Eigentlich müsste es ja eher abgeflogen statt abgefahren heißen, auf die Haptik-Drohne passen jedoch beide Beschreibungen ziemlich gut.

Die VR-Welt haptisch erfahrbar zu machen, gehört zu den größeren Herausforderungen der Branche. Die folgende Haptik-Drohne ist vielleicht nicht unbedingt wohnzimmertauglich, schafft es aber sicher in die Bestenliste der ausgefallensten Ideen.

Das Konzept ist im Grunde ziemlich einfach und durchaus kreativ: Der VR-Brillenträger wird von einer Drohne umkreist, die sich synchron zu einem Objekt in der Virtual Reality bewegt, beispielsweise zu einem digitalen Fisch.

Streckt der Nutzer in VR seinen Finger aus, um das Tier zu berühren, schwebt an der zu erwartenden Kontaktstelle die Drohne und bietet eine Fläche für die Berührung an.

| hatpic drone vr touch virtual reality

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles über Oculus Quest 2 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.