Studio hinter frühem VR-Klassiker arbeitet an "Next-Gen-Erfahrungen"

Studio hinter frühem VR-Klassiker arbeitet an

Epic Games und HTC investieren in das legendäre VR-Studio Wevr, das jetzt Inhalte für Meta Quest, Apple Vision Pro und HTC Vive entwickelt.

FAKTEN

Epic Games und HTC stocken ihre bisherigen Investition in WeVR auf und stecken weitere 3,5 Millionen US-Dollar in das Studio, das die VR-Erfahrungen theBlu und Gnomes & Goblins entwickelte sowie die VR-Entwicklungsplattform Wevr Virtual Studio unterhält.

"Wevr ist seit Langem führend in der Erstellung immersiver Inhalte", sagt Kim Libreri, Technikchef von Epic Games anlässlich der Ankündigung. "Wir sind gespannt, wie sie ihre Virtual-Studio-Plattform und ihre Unreal-Engine-Expertise einsetzen, um räumliche Erlebnisse der nächsten Generation zu entwickeln."

Die CEO von HTC Cher Wang bezeichnet Wevr als ein Studio, das "XR-Technologie beherrscht". Sie meint: "Wir teilen die Leidenschaft der Gründer, qualitativ hochwertige räumliche Inhalte zu schaffen und immersive Erlebnisse auf Premium-XR-Systemen auf die nächste Stufe zu heben."

Wevr arbeitet laut eigenen Angaben an Erfahrungen für Apple Vision Pro, HTC Vive, Meta Quest sowie "andere Geräte und Bildschirmformate".

KONTEXT

theBlu: Ein ikonisches VR-Erlebnis

TheBlu erschien 2016 als Launchtitel der HTC Vive.

In der PC-VR-Erfahrung begegnet man einem Wal, findet sich inmitten eines Korallenriffs, leuchtender Quallen und Meeresschildkröten wieder oder taucht mit einer Taschenlampe in die stockdunkle Tiefsee hinab, wo ein gigantisches Unterwasserwesen auf einen wartet. Das Erlebnis war vor nunmehr acht Jahren eine technische Sensation, da man sich frei in der virtuellen Umgebung bewegen und per Vive-Controller mit der Umgebung interagieren konnte.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

2022 ist eine neue Version von TheBlu erschienen, die für DLCs optimiert ist und mit neuen Features und Inhalten aufwartet.

Wevr produzierte außerdem Gnomes & Goblins in Zusammenarbeit mit Filmregisseur Jon Favreau.