VRODO_cast #015: Wir trauern um VRIDEO, befürchten eine Blase und suchen eine Killer-App

VRODO_cast #015: Wir trauern um VRIDEO, befürchten eine Blase und suchen eine Killer-App

In der 15. Episode des VRODO_Cast, dem deutschsprachigen Podcast über Virtual Reality und Augmented Reality, überlegen wir, weshalb VRIDEO sterben musste und was das für die Branche bedeutet.

Das 360-Streaming-Portal VRIDEO ist vom Netz gegangen. Das ist deshalb bemerkenswert, weil VRIDEO mit viel Begeisterung und als eine der ersten Plattformen in das Abenteuer VR-Branche startete.

Der Grund für die Aufgabe: Größere Unternehmen mit mehr Geld, gegen die VRIDEO nicht ankommt. Wir überlegen, ob am Ende nur noch Google, Facebook und Apple den VR-Markt dominieren – und welche Konsequenzen das haben könnte.

___STEADY_PAYWALL___
VRIDEO will 360-Grad-Videos und VR-Videos etablieren und YouTube in Zukunft Konkurrenz machen

360-Video: Streaming-Plattform Vrideo geht offline

Außerdem in Episode #015:

Ein kurioses Augmented-Reality-Projekt, das Tobias‘ Herz im Sturm erobert hat.

Microsofts Mindestanforderungen für Virtual Reality mit Windows 10, die eigentlich gar keine sind.

Virtual Reality: Microsoft nennt Anforderungen für Windows VR-Brillen

Virtual Reality: Microsoft nennt Anforderungen für Windows VR-Brillen

Playstation VR, die kein Zubehör für die PS4 ist, sondern eine neue Plattform, für die es noch keine Killer-App gibt. Wir besprechen, was diese Killer-App sein könnte und haben schon eine recht konkrete Vorstellung.

Playstation VR: Sony startet Anfang 2017 mit Non-Gaming-Entertainment

Sony: Playstation VR ist kein Zubehör, sondern eine neue Plattform

https://soundcloud.com/user-81308472/vrodo_cast-015-wir-trauern-um-vrideo-befurchten-eine-blase-und-suchen-eine-killer-app