VRIDER SBK bringt rasante Superbike-Action auf Meta Quest

VRIDER SBK bringt rasante Superbike-Action auf Meta Quest

Mit Vrider SBK könnt ihr in die Rolle eines Superbike-Profis schlüpfen. Anpassbare Schwierigkeitsgrade und Fahrhilfen sorgen dafür, dass jeder mithalten kann.

FAKTEN

Das Superbike-Rennspiel Vrider SBK von Funny Tales und VRAL Games ist ab sofort für Meta Quest 3, Quest 2 und Quest Pro erhältlich. Es nutzt Technologien wie eine proprietäre Renn-Engine und eine VR-optimierte Rendering-Pipeline, um eine möglichst realistische Superbike-Rennsimulation zu bieten.

Vrider bietet umfangreiche Anpassungsmöglichkeiten für Motorräder, Reifentraktionskontrolle, Fahrhilfen und Zugänglichkeitseinstellungen. Damit sollen alle Spieler:innen, unabhängig von ihren Fähigkeiten oder Einschränkungen, das Erlebnis eines Superbike-Rennens genießen können.

Die Vollversion wird das Spielerlebnis der bisher verfügbaren Early Access-Version mit zusätzlichen Inhalten und Features erweitern:

  • 12 offizielle Strecken der Superbike-Weltmeisterschaft
  • Schnelle Multiplayer-PvP-Rennen
  • Einzelspieler-Fahrschule
  • Neue Spielmodi wie „Online Real-Time Multiplayer“ und „Track Trial“
  • Erweiterte Fahrerprofile vom Anfänger bis zum Profi
  • Verbesserte Tutorials mit Körperhaltungstipps
  • Optimierte Steuerung, Zugänglichkeit und Grafik

Eine PC-VR-Version auf Steam ist für Ende 2024 geplant. Weiterhin arbeiten die Teams offiziell an einem Lenkerzubehör namens „T-Torque“, das die VR-Motorradrennen noch weiter verbessern soll. Die Veröffentlichung ist für Dezember geplant, Vorbestellungen werden bald möglich sein.

KONTEXT

Eine realistische Motorrad-Rennsimulation für VR

Vrider wird vom Studio Funny Tales mit Sitz in Mailand und Imola entwickelt. Das 25-köpfige Team besteht aus erfahrenen Entwicklern von Rennspielen wie F1 Racing Championship, MotoGP und Superbike World Championship. Unter den Mitarbeitern befinden sich ehemalige Mitarbeiter von Ubisoft, 505 Games, Supermassive Games und NetEase Games.

Veröffentlicht wird das Spiel vom neuen VR-Studio VRAL aus Miami. VRAL besteht aus Experten in den Bereichen Spiele, Hardware und künstliche Intelligenz. Sie haben eigene Technologien für Vrider entwickelt, darunter die proprietäre VR Racing Engine, durch maschinelles Lernen trainierte KI-Gegner und die MotionWellness-Technologie gegen Bewegungskrankheiten.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Mit der offiziellen Lizenz der FIM Superbike-Weltmeisterschaft bietet Vrider fünf originale Superbikes von Ducati, BMW, Kawasaki, Honda und Yamaha, lässt den Spieler in die Rolle eines von 23 Fahrern schlüpfen und 12 originalgetreu nachgebaute Rennstrecken mit über 320 km/h befahren.

Neben einem mehrstufigen Tutorial gibt es verschiedene Spielmodi wie Zeitrennen, Rennen gegen KI-Gegner, Ausdauer-Challenges, eine Weltmeisterschaft sowie synchrone und asynchrone Mehrspieler-Modi. Innovative Features wie realistischer 3D-Sound und eine Gestensteuerung runden das Gesamtpaket ab.

Quellen: Pressemitteilung