ANZEIGE

VRHAM! 2021: Magenta VR zeigt weitere 8 VR-Filme & Kunstwerke

VRHAM! 2021: Magenta VR zeigt weitere 8 VR-Filme & Kunstwerke
Anzeige

Das jährliche VRHAM!-Festival startet durch. Vom 04. bis 12. Juni werden neue VR- und AR-Kunstwerke präsentiert. Magenta VR zeigt acht neue VR-Installationen.

Zuletzt stellte Magenta VR einige VR-Filme des VRHAM!-Festivals 2021 vor. Das Hamburger Festival dreht sich um Virtual Reality in Verbindung mit Kunst, deshalb haben die vorgestellten VR-Filme auch einen stark künstlerischen, teilweise philosophischen Einschlag.

Aber auch 360-Grad-Bilder und VR-Installationen sind auf dem Festival vertreten und zeigen, wie vielfältig und wandlungsfähig das Medium ist. Magenta VR präsentiert pünktlich zum Start des Festivals acht weitere VR-Kunstwerke.

The Forest Inhales You

Die immersive Installation bedient sich der Licht-Darstellung von Wald und Bäumen vor schwarzem Hintergrund. Die reduzierte Darstellung in Verbindung mit meditativer Musik soll entschleunigen und entspannen.

Aporia

Eine Wasserfarben-Welt erwartet den Besucher von Aporia. Der Clou: Die 60 menschlichen Avatare in dieser Welt sind KI-gesteuert. Algorithmen versetzen sie in die Lage, sich in der Welt zu bewegen und einfache Handlungen vorzunehmen. Die Installation thematisiert die Dynamik von Ordnung und Chaos in mehr oder weniger geschlossenen Systemen.

Kykeon

Zeitgenössischer Tanz, Kunst und VR – diese drei Elemente verbindet die VR-Erfahrung Kykeon. Ähnlich wie bei The Forest Inhales You wird eine reduzierte Licht-Installation vor schwarzem Hintergrund verwendet. Der Nutzer soll dadurch rituelle und folkloristische Praktiken erforschen lernen.

Sun Within

Dieses VR-Erlebnis erforscht fiktive, Paradies-ähnliche Welten. Allerdings nicht als Ort, sondern als Bewusstseinszustand. Thema ist dabei der Übergang der Menschheit in eine Ära der Harmonie und des Friedens.

Reeducated

Im chinesischen Xinjiang befindet sich ein großes Netzwerk an „Umerziehungszentren“, die wahrscheinlich größte Masseninternierung von religiösen und ethnischen Minderheiten seit dem Zweiten Weltkrieg. Diese VR-Dokumentation des „New Yorker“ zeichnet die Erinnerungen dreier Männer nach, die in derselben Einrichtung inhaftiert waren.

Aska

Aska ist ein animierter Kurzfilm, der in einer farbenfrohen und surrealen Welt spielt. Jede der insgesamt zehn erzählten Geschichten in dieser Welt geht genau eine Minute. Für Abwechslung ist also auf jeden Fall gesorgt.

Nature Abstraction

Mathematisch berechnete Darstellungen von natürlichen und biologischen Formen nennen sich Fraktale – und die können sehr interessant und spannend sein. Dieses VR-Projekt zeigt fraktale Formationen in einer 3D-Welt. Sich verändernde, teilweise psychedelische Muster sollen dem Zuschauer in einen meditativen Zustand der Entspannung versetzen.

Recording Entropia

Verschiedene Philosophien gehen davon aus, dass jeder schöpferische Prozess auf der Verdrängung und Zerstörung alter Strukturen aufbaut. Die VR-Installation Recording Entropia versucht diesen Prozess in Virtual Reality nachzubilden und den ewigen Kreislauf von Leben und Tod zu visualisieren, um den Platz des Zuschauers im Universum zu hinterfragen.

Alle acht VR-Kunstwerke und -Filme jetzt auf Magenta VR ansehen

Die vorgestellten VR-Erfahrungen vom VRHAM!-Festival 2021 könnt ihr euch ab sofort auf Magenta VR ansehen, der kostenlosen und interaktiven Plattform der Telekom für VR- und 360-Grad-Inhalte. Das VRHAM!-Festival könnt ihr ab dem 04. Juni 2021 besuchen.

Darüber hinaus findet ihr auf Magenta VR viele weitere abwechslungsreiche VR- und 360-Grad-Inhalte. Die Mediathek umfasst hunderte Videos aus den Bereichen Unterhaltung, Bildung, Sport und Musik. Am besten seht ihr die VR-Filme mit einer VR-Brille wie der Oculus Go an oder mit Cardboard auf Smartphones (iOS & Android). In der VR-Lounge habt ihr außerdem die Möglichkeit, gemeinsam mit Freunden 360°-Filme anzusehen.

Weitere Informationen zu Magenta VR findet ihr im verlinkten Artikel.