VR-Training half bei der Trennung siamesischer Zwillinge

VR-Training half bei der Trennung siamesischer Zwillinge
logoUPDATE
  • Gemini Untwined erläutert, welche VR-Software zur Vorbereitung eingesetzt wurde.
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Update vom 5. August 2022:

Die Wohltätigkeitsorganisation Gemini Untwined hat mir mitgeteilt, dass bei der Vorbereitung auf den Eingriff diesmal nicht das Planungs-Tool Surgical Theater zum Einsatz kam. Stattdessen handelt es sich um eine speziell für die Operation entwickelte Software des University College London (UCL).

Ursprünglicher Artikel vom 4. August 2022:

Zwei siamesische Zwillinge wurden in Rio de Janeiro erfolgreich getrennt. Möglich wurde die Operation auch dank monatelangem Training in VR. 

Minutiöses VR-Training über die Ländergrenzen hinweg kann Erstaunliches erwirken. Bevor sich die Chirurgen Dr. Noor ul Owase Jeelani und Dr. Gabriel Mufarrej an ihre bislang schwerste Operation wagten, die Trennung siamesischer Zwillinge, übten sie die Prozedur monatelang in Virtual Reality. Mithilfe dieses Trainings konnten die drei Jahre alten siamesischen Zwillinge Bernardo and Arthur Lima erfolgreich voneinander getrennt werden, so die Nachrichtenagentur PA Media.

Operation nach monatelangem VR-Training

In einem Krankenhaus in Rio de Janeiro erforderte die riskante Prozedur beinahe 100 Mitarbeiter über 27 Stunden, so der Bericht. Der leitende Chirurg Jeelani vom Londoner Great Ormond Street Hospital habe währenddessen nur vier viertelstündige Pausen einlegen können, um genügend Wasser und Nahrung zu bekommen.

Ein Teil des Teams hatte viele Monate lang mit VR-Projektionen der Zwillinge geübt, die auf Computer- und Kernspintomografie basierten. Viele dürften die großen Röhren aus dem Krankenhaus kennen, in denen auch die verbundenen Köpfe der Zwillinge für eine Art räumliche Karte gescannt wurden.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Virtueller Operationssaal von Precision OS mit Wirbelsäulenmodell für VR-Training für Chirurgen
Chirurgie-Training mit Oculus Quest auf Mediziner-Kongress
Auf dem Global Spine Congress 2020 wird erstmals ein umfassendes VR-Training für orthopädische Chirurgen angeboten.
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Erstmals hätten Chirurgen in unterschiedlichen Ländern mit VR-Headsets zusammen im gleichen „virtuellen Raum“ zusammengearbeitet.

„Es ist schlicht und einfach wundervoll. Es ist großartig, die Anatomie zu sehen und die Chirurgie durchzuführen, bevor du die Kinder einem Risiko aussetzt„, schwärmt Jeelani von der Vorbereitung in VR. „Du kannst dir sicher vorstellen, wie beruhigend das für Chirurgen ist.“

Das gelte umso mehr, weil der Chirurg die Operation als die schwerste unserer Zeit einstufen würde. Frühere erfolglose Versuche hätten bereits gefährliche Narben im Gewebe hinterlassen.

Virtual Reality für die Chirurgie

Unterstützt wurde das Projekt von Jeelanis Wohltätigkeitsorganisation Gemini Untwined, die 2018 gegründet wurde. Sie soll zu einer „globalen Fundgrube für Wissen und Erfahrungen“ werden, um außergewöhnlich anspruchsvolle Operationen zu erleichtern.

Welche VR-Software die Chirurgen nutzten, ist noch nicht bekannt. Bereits 2021 war Jeelani allerdings in eine ähnliche Operation involviert, bei der unter anderem das Planungs-Tool Surgical Theater zum Einsatz kam. Die Software ermöglicht Visualisierungen der räumlichen Modelle mit VR- und AR-Brillen. Über die damalige Prozedur gibt es bereits ein anschauliches Video.

Quellen: PA Media, Gemini Untwined