Nolo arbeitet an Raumtrackingtechnologie für mobile XR-Technologie.

Das 2015 gegründete VR-Startup Nolo aus Peking erhält von Risikokapitalgebern 15 Millionen US-Dollar in einer erweiterten ersten Finanzierungsrunde. Das Gesamtinvestment soll bei knapp 25 Millionen US-Dollar liegen.

Nolo beendete im Februar 2017, damals noch unter dem Namen Lyrobotix, erfolgreich eine Kickstarter-Kampagne über rund 230.000 US-Dollar für ein Raumtrackingsystem für mobile VR-Brillen wie Samsung Gear VR. Unter anderem hackte Oculus-Gründer Palmer Luckey seine Go-Brille mit einem Nolo-System für einen Vorgeschmack auf Oculus Quest.

Das System erfasst den Kopf und zwei virtuelle Hände mit einer einzelnen, batteriebetriebenen Basisstation, einem kugelförmigen Marker, der an der Oberseite der mobilen VR-Brille befestigt wird und zwei Bewegungscontrollern.

| nolo vr technologie

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.