Viveport Infinity: HTC erweitert Virtual-Reality-Abo für Viveport

Viveport Infinity: HTC erweitert Virtual-Reality-Abo für Viveport

Viveport-Abonnenten mit einer Vive-Brille oder Oculus Rift können jetzt aus deutlich mehr VR-Apps auswählen – und das unbegrenzt.

Seit April 2017 bietet HTC bei der eigenen VR-Plattform Viveport ein Abomodell an: Für monatlich zehn Euro können sich Abonnenten jeden Monat fünf VR-Anwendungen aus einer vorgegebenen Liste an Spielen und Apps auswählen. Die Liste umfasst rund 100 Titel.

Beide Restriktionen hebt HTC für Viveport Infinity bald auf: Ab dem 5. April 2019 können Viveport-Abonnenten alle bei Viveport erhältlichen VR-Titel herunterladen und uneingeschränkt nutzen.

___STEADY_PAYWALL___

Derzeit sind laut HTC mehr als 500 Apps und Spiele auf der Plattform verfügbar, sowohl von kleineren, unabhängigen Studios als auch von etablierten Entwicklern.

Das Viveport-Abo gilt ohne Einschränkungen für alle aktuellen und zukünftige Vive-Brillen, alle Geräte im Vive-Wave-Ökosystem sowie für Oculus Rift. HTC ist derzeit der einzige Anbieter am Markt, der ein Abo-Modell für VR-Inhalte anbietet.