Update vom 10. August 2017:

Chris Milk erhält weitere 10 Millionen US-Dollar an Risikokapital. Der Investor ist Discovery Communications und ist ab sofort mit einem Sitz im Beirat vertreten. Die Finanzmittel kommen nur indirekt der VR-Plattform Within zugute und fließen in die VR-Filmproduktionsfirma Here Be Dragons, die die Inhalte für Within produziert.

Ursprünglicher Artikel vom 27. Juli 2017:

Obwohl der Hype um Virtual Reality spürbar nachgelassen hat, fließt immer noch reichlich Geld in die Industrie. Chris Milks “Within” ist das jüngste VR-Unternehmen, das sich über einen Geldsegen freuen darf.

In einer zweiten Investitionsrunde konnte sich die Film- und Erfahrungsplattform 40 Millionen US-Dollar sichern. Der Großteil der Summe stammt von Emerson Collective und Temasek Holdings. 21st Century Fox, Andreessen Horowitz and Raine Ventures investieren nach einem Jahr erneut in das Unternehmen, das mit mehr als 56 Millionen US-Dollar Risikokapital zu den bestfinanzierten Startups der Branche gehört.

Mit den neuen Finanzmitteln will das Unternehmen ins Personal investieren und neue Talente einstellen, die für bessere VR-Inhalte sorgen sollen. “Die größte Herausforderung für die Industrie ist der Mangel an hochwertigen Inhalten. Mit Hilfe unserer Investitionspartner können wir dieses Pr…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Alles zur Facebook Connect 2020 | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.