Eine Überraschung ist was anderes, aber eine Bestätigung dennoch nicht verkehrt: Natürlich forscht und arbeitet Samsung bereits an einer verbesserten Version der mobilen VR-Brille Gear VR.

Wie jedes große Unternehmen, das einigermaßen etwas auf sich hält, veranstaltet natürlich auch Samsung eine Entwicklerkonferenz in San Francisco. Allein zwölf Sessions auf der SDC 2016 widmen sich ganz der virtuellen Realität, Samsung bezeichnet VR gar als “Zukunft der Technologie” – was auch immer das genau bedeuten mag.

VR-Enthusiasten wissen aber, dass die mobile VR-Erfahrung trotz aller Vorzüge bei Bedienung und Portabilität zumindest technisch deutlich gegenüber Oculus Rift und Co. abfällt. Grund dafür ist nicht das ordentliche Display, auch nicht unbedingt die eher geringe Rechenleistung des Smartphones, sondern in erster Linie das eingeschränkte Trackingverfahren. Gear VR erkennt und übersetzt nur Kopfdrehungen in die virtuelle Realität, eine Bewegung in die Tiefe des Raumes (“Positional Tracking”) ist nicht möglich. Für die Immersion in Virtual Reality ist das ein Hindernis.

Auf der SDC 2016 bestätigte Ingenieur Injong Rhee, der bei Samsung für Forschung und Entwicklung zuständig ist, dass sich sein Unternehmen dieses Problems durchaus bewusst ist und bereits an neuen Prototypen mit fortschrittlicheren Trackingverfahren forscht. Langfristig könnte dabei sogar das Smartphone als Zuspieler wegfallen, sodass die VR-Brille völlig eigenständig arbeitet.

Ähnliches deutete schon John Carmack an, der als Oculus VRs Technikguru eng mit Samsung an Lösungen für das sogenannte “Inside-Out-Tracking” arbeitet. Dabei scannt die mobile VR-Brille mittels Sensoren die Umgebung und kann so die eigene Position relativ zum Raum ermitteln. Besonders die dafür benötigte Rechenleistung und der Stromverbrauch sind noch ungelöste Probleme. “Innerhalb von 60 Sekunden wird das Smartphone so heiß, dass man es nicht mehr anfassen kann”, sagte Carmack auf der Entwicklerkonfrenz Oculus Connect 2 im vergangenen Jahr. “Die b…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.