Auf den Steam Dev Days gibt Valve einen ersten Ausblick auf die Zukunft von Steam VR und stellt neue 3D-Controller sowie verbesserte Trackingstationen in Aussicht.

Ein finales Design für die überarbeiteten 3D-Controller steht noch nicht fest. Vielmehr zeigte Valve eine Bandbreite an Prototypen, mit denen das Unternehmen derzeit experimentiert. Ähnlich wie Oculus Touch soll einer der neuen Prototypen ein natürlicheres Gefühl für das Greifen in Virtual Reality vermitteln und so für eine verbesserte Handpräsenz sorgen.

So ein 3D-Controller könnte für HTC Vive erscheinen, wäre aber prinzipiell wohl mit jeder VR-Brille kompatibel, die bei Steam VR samt Lighthouse-Tracking läuft. HTC hat mit HTC Vive keine exklusiven Nutzungsrechte an Valves Trackingtechnologie.

Wirkliche Rückschlüsse auf technische Details der neuen 3D-Controller lassen die abfotografierten Bilder einer Präsentation nicht zu. Erste Hands-on-Berichte könnten in den kommenden Tagen folgen, wenn die Entwickler vor Ort die neue Hardware ausprobieren.

Auf der Folie taucht auch das herkömmliche Steam-VR-Gamepad auf, das in einer neuen Iteration offenbar ebenfalls vom Trackingsystem erfasst werden kann. Sony bietet mit dem PS4-Gamepad und der PS4-Kamera ein ähnliches Fe…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.