Das Schweizer Startup TrueVR stellt fertige Hard- und Softwarelösungen für Highend-VR-Arcades her. Nun hat das Unternehmen ein neues Abenteuer für bis zu zehn Spieler auf 200 Quadratmeter vorgestellt.

In der rund zwanzigminütigen VR-Erfahrung “Tikal: Night of the Blood Moon” reisen die Arcade-Besucher zum sagenumwobenen Tikal-Tempel, um ein uraltes Übel zu bezwingen.

Das VR-Erlebnis unterstützt Ganzkörpertracking, 4D-Effekte sowie physische Gegenstände, die in der echten und virtuellen Welt zugleich existieren und angefasst oder in die Hand genommen werden können. Dieser haptische Effekt steigert die Immersion. Ein Trailer (siehe unten) zeigt, was Spieler erwartet.

Tikal_1

Besucher müssen die Geheimnisse des Tikal-Tempels lüften. BILD: TrueVR

Tikal wird ab dem 1. April im Dreamland Virtual Reality in London (Ontario, Kanada) und kurz darauf in einem neuen VR-Center des Unternehmens in der Schweiz angeboten.

Weltweit gibt es derzeit sieben Standorte, an denen man TrueVR-Systeme erleben kann, darunter Chile und Schweden. In der Schweiz gibt es TrueVR im Virtual Reality Center Basel, in der Züricher Fusion Arena, in den TrueVR-Centern in Dietlikon nahe Zürich und in Oftringen. Innerhalb Deutschlands bietet die Arcade VR Lounge in Kassel ein TrueVR-Setup an.

Titelbild: TrueVR

Weiterlesen über VR-Arcades:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.