Am 10. September ging SteamVR Version 1.7 live. Es behebt Fehler und verbessert das Interface.

Im Mittelpunkt des Updates steht das überarbeitete SteamVR-Statusfenster. Es bietet neue Farben und Stiloptionen für Symbole von VR-Brillen und -Controller, die überdies für hochauflösende Monitore optimiert wurden. Der SteamVR- und Geräteetatus soll nun klarer und konsistenter wiedergegeben werden.

Unter dem Statusfenster befindet sich jetzt eine angedockte Vorschau der VR-Ansicht (siehe Titelbild). Sie kann ausgedockt und beliebig platziert oder zu einem Vollbild erweitert werden, sodass Außenstehende mitverfolgen können, was der VR-Nutzer sieht und macht. Die VR-Ansicht kombiniert das Blickfeld beider Augen und kommt so näher an das heran, was der VR-Nutzer unter der VR-Brille sieht.

SteamVR: Nerviger Oculus-Rift-Fehler beseitigt

Valve behebt darüber hinaus eine Vielzahl von Fehlern und Ursachen für Abstürze. So sollte es nun nicht mehr passieren, dass Oculus-Rift-Nutzer, die ihr Guardian-System bereits konfiguriert haben, dies für SteamVR noch einmal machen müssen.

Valve verbessert zudem bestimmte Trackingszenarien für VR-Controller und fügt bei den Anzeigeeinstellungen die Möglichkeit hinzu, die Helligkeit von Valve Index anzupassen. Hierfür ist ein Firmware-Update der VR-Brille erforderlich.

Titelbild und Quelle: Valve

Weiterlesen über SteamVR:


MIXEDCAST #160: Ubsioft-VR, Kuro AR-Brille und Deepfake-App Zao | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.