Auf dem Sundance Film Festival werden auch dieses Jahr eine ganze Reihe hochwertiger VR-Filme präsentiert. Einer davon ist die 360-Grad-Dokumentation “Space Explorers” der Félix & Paul Studios. Sie zeigt aus nächster Nähe, wie sich amerikanische und russische Astronauten auf ihre Weltraummission vorbereiten.

Kabetec VR-Brille

Die renommierten Felix & Paul Studios sind für ihre technische Exzellenz und ihre Experimentierfreude bekannt. In “Through The Ages” besuchten sie mit den Obamas den Yosemite-Nationalpark, in “The People’s House” nehmen sie den Zuschauer auf einen Rundgang durch das Weiße Haus und in “Miyubi” erzählen sie die Geschichte einer durchnittlichen US-amerikanischen Familie durch die Augen eines Spielzeugroboters.

In ihrem jüngsten Projekt begleiten sie Astronauten, die sich am Boden, in der Luft und unter Wasser für ihre Reise in den Weltraum rüsten. Die Dreharbeiten stellten die Pioniere des 360-Grad-Films vor besondere Herausforderungen.

So brachten sie das selbst gebaute Kamerarig in dem engen Cockpit eines Düsenjets unter und filmten in der Wüste inmitten eines Sandsturms. Selbst vor Unterwasseraufnahmen schreckten sie nicht zurück: Sie zeigen, wie die Astronauten in Taucheranzügen Wartungsarbeiten im Weltall simulieren. Die Kamera wurde dabei ferngesteuert. Außerdem wurden zwei Raketenstarts aus der Nähe gefilmt – ohne dass die Ausrüstung zu Schaden gekommen wäre.

Raumfahrt nährt Hoffnung auf globale Zusammenarbeit

Das Ziel der beiden Studiogründer Félix Lajeunesse und Paul Raphaël ist, die Gegenwart und Zukunft der Raumfahrt aus der Perspektive der Astronauten zu porträtieren. Deshalb stehen im Mittelpunkt der VR-Dokumentation die Erlebnisse, Gedanken und Träume der Raumfahrer. Zuschauer sollten dank der 360-Grad-Aufnahmen das Gefühl haben, emotional und sinnlich an den Vorbereitungen teilzuhaben.

Space Explorers ist in mehrere Episoden unterteilt. Die erste Fol…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.