Mit Wiarframes webbasiertem AR-Editor kann man binnen Minuten einfache AR-Prototypen erstellen und auf dem eigenen Smartphone anschauen. Ich habe ihn ausprobiert.

Um Zugang auf den Editor zu erhalten, muss man sich auf der offiziellen Internetseite anmelden und kommt auf eine Warteliste. Per E-Mail wird man benachrichtigt, sobald man an der Reihe ist. Mit dem mitgelieferten Identifikationscode kann man ein Konto einrichten und danach sofort loslegen.

Der Webeditor ist 3D-Programmen nachempfunden und übersichtlich gestaltet: Auf der linken Seite fügt man 3D-Modelle ein, auf der rechten nimmt man Einstellungen vor. Ganz so leicht, wie erwartet, ist der Einstieg aber nicht: Zwar führt mich ein Text- und Videotutorial durch die einzelnen Arbeitsschritte, eine Stunde musste ich jedoch investieren, bis ich wusste, wie der Editor funktioniert.

Wiarframe_Interface

So sieht das Interface auf einem Desktop-Computer aus. BILD: VRODO

Auf dem Computer ode…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.