Sci-Fi-Film „Reminiscence“: Gefährliche Reisen in die eigene Erinnerung

Sci-Fi-Film „Reminiscence“: Gefährliche Reisen in die eigene Erinnerung

Der Sci-Fi-Thriller Reminiscence mit Hugh Jackman in der Hauptrolle kommt diesen Sommer in die Kinos. Nun gibt es einen ersten Trailer zu sehen.

Reminiscence spielt in einer nicht allzu fernen, dystopischen Zukunft: Der steigende Meeresspiegel verwüstet Küstengebiete und führt zu anhaltenden Wirtschaftskrisen und Kriegen.

Da die Gegenwart und Zukunft düster ausschaut, lebt die Menschheit lieber in der Vergangenheit: Mit einer neuen Technologie versetzt sie sich virtuell in frühere Lebensabschnitte zurück und erlebt diese, als wären sie echt. Da man die eigenen Erinnerungen sehen, hören, spüren, riechen und schmecken kann, ist die Realitätsflucht für viele längst zu einer Sucht geworden.

___STEADY_PAYWALL___
Reminiscence_Erinnerungsgerät

Erinnerungen wiedererleben. Das ist in der Zukunft kein Problem. | Bild: Warner Bros. Pictures

Einer Verschwörung auf der Spur

Reminiscence begleitet den Protagonisten Nick Bannister (Hugh Jackman), der in den Überresten des überfluteten Miami lebt. Das Fachgebiet des Privatdetektivs ist der menschliche Verstand: Seinen Klienten hilft er, in die dunkelsten Winkel ihres Geistes vorzudringen und Zugang zu verschütteten Erinnerungen zu finden.

Der Erinnerungstechniker kann die Lebensfragmente derweil als Hologramme darstellen und so selbst Zeuge erinnerter Ereignisse werden.

Eines Tages taucht die attraktive Mae (Rebecca Ferguson) in seinem Büro auf und bittet um einen Trip in die Vergangenheit. Der einsame Erinnerungstechniker verfällt Mae und als die junge Frau wenig später spurlos verschwindet, macht sich Nick auf die Suche nach ihr – und wird dabei in eine gefährliche Verschwörung verwickelt.

Ein Film des Westworld-Teams

Reminiscence ist das Spielfilm-Regiedebüt von Lisa Joy, der Autorin, Regisseurin und Produzentin der Westworld-Serie. Für ihren ersten abendfüllenden Film mischte sie Sci-Fi- und Film Noir-Elemente, wie zum Beispiel den einsamen Helden und die Femme Fatale.

Neben Hugh Jackman (X-Men, Les Misérables, Logan) und Rebecca Ferguson (Mission: Impossible 5, Doctor Sleep) sind unter anderem Thandiwe Newton (Solo: A Star Wars Story, Westworld), Cliff Curtis (Meg, Fast & Furious: Hobbs & Shaw) und die Oscar-Nominierte Marina de Tavira (Roma) zu sehen.

„Reminiscence: Die Erinnerung stirbt nie“ startet am 19. August 2021 in deutschen Kinos. Den weltweiten Verleih übernimmt Warner Bros. Pictures.

Reminiscence_Hologramm

Erinnerungen werden für Außenstehende als Hologramme dargestellt. | Bild: Warner Bros. Pictures

Weiterlesen über Science-Fiction: