Update vom 12. Februar 2019:

Eden Tomorrow ist ab sofort im Playstation Store erhältlich und kostet 20 Euro. Die Demo ist weiterhin erhältlich.

Ursprünglicher Artikel vom 16. Januar 2019:

Nach drei Jahren in Entwicklung erscheint das VR-exklusive Abenteuerspiel Eden Tomorrow schon bald für Playstation VR. Nun hat das deutsche Entwicklerstudio eine kostenlose Demo herausgebracht. Ich habe sie ausprobiert.

Die Demo beginnt fulminant: Ich erwache in einer auseinanderbrechenden Raumkapsel, die sich ungebremst auf dem Weg zum Boden findet. Den Absturz überlebt mein Alter Ego gerade noch, zieht sich jedoch schwere Kopfverletzungen zu: Die eigene Identität und was passiert ist, daran kann sich der Protagonist nicht mehr erinnern.

Der Planet, auf dem ich gelandet bin, ist fremd und feindselig: Kaum angekommen, kommt ein Aliendrache angeflogen und will mich verspeisen. Ich habe Glück, denn die Kreatur ist zu groß, um in das Höhleninnere einzudringen.

Zudem bin ich nicht ganz auf mich allein gestellt: Ein kugelrunder, schwebender KI-Roboter namens Newton steht mir mit Rat und Tat zur Seite und führt mich in die Steuerung des Spiels ein.

Gefahrvolles Erforschen

Cool: An bestimmten Stellen kann ich die Kontrolle über die Maschine übernehmen, mit Schwockwellen Trümmerteile beseitigen und durch enge Höhlengänge fliegen.

Eden_Tomorrow_1

Der KI-gesteuerte Roboter Newton begleitet mich auf meinem Abenteuer. BILD: Soul Pix

Nach dem etwas zähen Tutorial erforsche ich zu Fuß und mit Newtons Hilfe ein imposantes Höhlensystem, balanciere über tiefe Abgründe, scanne die Umgebung und finde Hinweise auf eine untergegangene Zivilisation. Ans Tageslicht trete ich in der Demo leider nicht, denn die ist schon nach zwanzig Minuten zuende.

Durch die Spielwelt bewegt man sich fließend und allein per Gamepad, künstliche Drehungen und ein Tunnelblick gegen VR-Übelkeit lassen sich an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Demo ohne Aha-Effekt

Der gezeigte Spielausschnitt ist sehr kurz und gibt nur wenig Aufschluss über das, was einen im späteren Spiel erwartet. Eden Tomorrow setzt offenbar auf Erkundungs- und Rätselmechaniken, Kämpfe sind eher nicht zu erwarten.

Spielerisch, erzählerisch und thematisch erinnert der Titel stark an Robinson: The Journey (siehe Testbericht), in dem man ebenfalls einen fremden Planeten erkundet und dabei von einem fliegenden Roboter begleitet wird.

Besonders gut gefallen hat mir der epische Soundtrack. Die deutsche Synchronisation ist hingegen Geschmackssache: Die KI Newton wird vom deutschen Komiker Oliver Kalkofe gesprochen.

Die Demo kann ab sofort kostenlos im Playstation Store heruntergeladen werden. Wer mehr über die Entstehungsgeschichte des Spiels erfahren möchte, findet im europäischen Playstation-Blog einen Beitrag des leitenden Spielentwicklers Frank Sennholz. Wann der Titel genau erscheint, ist noch nicht bekannt.

Weiterlesen zum Thema:

Titelbild: Soul Pix


MIXED-Podcast #146: Zero-Latency-Test, XR-Brillen und Sonys VR-Strategie | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.