Die Hinweise auf Googles Einstieg ins Gaming-Business verdichten sich. Für Virtual Reality könnte das ein großer Schritt sein.

Google hat Sonys Richard Marks unter Vertrag genommen. Marks war seit 1999 bei Sony beschäftigt und einer der einflussreichsten Entwickler und Ingenieure im Hardware-Team der Japaner.

Marks arbeitete auf der Suche nach Gaming-Innovationen zuletzt in Sonys “Magic Lab”. Er leitete die Entwicklung von Playstation VR und war an der Erfindung vieler anderer Playstation-Technologien wie dem Kameraspielzeug EyeToy oder den Bewegungscontrollern Move beteiligt. Marks unterstützte auch bei der Entwicklung der Playstation-Konsolen.

Bei Google trifft Marks auf einen alten Bekannten: Der langjährige Playstation-Manager Phil Harrison stieg im vergangenen Januar ebenfalls bei Google ein. Die beiden sitzen in derselben Innovationsabteilung: “Advanced Technology and Projects” (Fortschrittliche Technologien und Projekte). Harrison meldet sich bei Twitter zu Wort und begrüßt Marks im Team.

Die Abteilung arbeitet laut Google an…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Half-Life: Alyx ohne Spoiler | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.