Hartgesottene PSVR 2 Fans: „Große Mehrheit“ hat Resident Evil 8 in VR gespielt

Hartgesottene PSVR 2 Fans: „Große Mehrheit“ hat Resident Evil 8 in VR gespielt

Resident Evil Village ist in VR dreimal schwerer zu ertragen. Das hält die PSVR-2-Nutzerschaft nicht davon ab, den VR-Modus zu spielen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Dies enthüllte der leitende Produzent Kazuhiro Takahara in einem Austausch mit UploadVR.

„Ich kann keine genauen Zahlen nennen, aber ich habe gehört, dass eine sehr große Mehrheit der PSVR-2-Besitzer:innen Resident Evil Village in VR gespielt hat.“

Der VR-Modus erschien zum Launch der Playstation VR 2 als kostenloser DLC für Besitzer:innen der Standard Edition oder Gold Edition von Resident Evil Village. Das Spiel gehört zu den Launch-Highlights der Playstation VR 2. MIXED-Kollege Jan bewertete den VR-Modus in seinem Test zu Resident Evil Village wie folgt:

„Resident Evil Village übertrifft bei Umfang, Spieltiefe und Detailreichtum fast jedes andere VR-Abenteuer. […] Gelegentlich macht sich an holprigen Übergängen oder Schnittstellenfehlern bemerkbar, dass das Spiel nicht für VR entwickelt wurde. Die Immersion ist dank der atemberaubenden Kulisse dennoch großartig und bemerkenswert gut auf die Möglichkeiten der PSVR 2 abgestimmt.“

Auch Resident Evil 7 war ein VR-Hit

Der VR-Modus des Vorgängers Resident Evil 7 erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit. Laut einer Capcom-Statistik haben ihn mehr als eine Million PSVR-1-Spielerinnen zumindest ausprobiert. Die erste Playstation VR verkaufte sich mehr als fünf Millionen Mal.

Wer nun hofft, dass die DLCs oder der Söldner-Modus von Resident Evil Village ebenfalls eine VR-Behandlung bekommt, wird enttäuscht sein: Laut Takahara gibt es derzeit keine Pläne, diese Inhalte in VR verfügbar zu machen.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Takahara sagt, dass die VR-Portierung des Hauptspiels ein „enormer Aufwand“ gewesen sei. Die Kampagne sei nicht mit Virtual Reality im Hinterkopf entwickelt worden. „Das Spiel enthielt viele Elemente, die die Anpassung an VR zu einem sehr schwierigen Projekt machten“, sagt Takahara.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Eine weitere große Herausforderung war, Resident Evil Village mit hoher Auflösung und stabilen 60 Bildern pro Sekunde zu rendern, was laut Takahara „eine Menge Aufwand“ bedeutete. Mithilfe von Foveated Rendering und der Reprojection-Rendertechnik erzielte Capcom schließlich ein flüssiges Spielerlebnis.

VR-Modus für Resident Evil 4 in Arbeit

Derzeit ist bei Capcom ein VR-Modus für das kürzlich erschienene und viel gelobte Remake von Resident Evil 4 in Entwicklung.

Unbestätigt ist noch, wie umfangreich der kostenlose DLC ausfallen wird: Ob er gesonderte Inhalte, nur Ausschnitte oder das ganze VR-Spiel beinhalten wird. Resident Evil 4 spielt man anders als Resident Evil Village aus der Schulterperspektive, was eine zusätzliche Herausforderung für das Team werden dürfte.

Ob kommende Resident-Evil-Spiele ebenfalls einen VR-Modus erhalten werden?

„Ich kann mich nicht zu unseren Zukunftsplänen äußern, aber ich kann sagen, dass unsere Entwicklungsteams immer auf der Suche nach neuen Herausforderungen sind“, sagt Takahara.

Playstation VR 2, PS5 & Sehstärke-Linsen kaufen

Alle Informationen zu Sonys VR-Brille findet ihr im Playstation VR 2-Test. Ihr benötigt außerdem eine Playstation 5.

Sehstärke-Linsen vom VR-Optiker machen eure Brille überflüssig. Die Linsen bekommt ihr über den unten stehenden Link mit 5 % Rabatt.