Patchworld: Trippige Jam-Sessions mit Freunden für Meta Quest & PC-VR

Patchworld: Trippige Jam-Sessions mit Freunden für Meta Quest & PC-VR

Patchworld ist ein Studio mit selbstgebauten Instrumenten, ein sozialer Treffpunkt, ein Weltenbaukasten und eine Plattform. All das in VR.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Das Bindeglied ist die musikalische Performance. Die kommende VR-App verspricht mehr als 200 austauschbare Module, aus denen sich Instrumente, visuelle Effekte und Umgebungen zusammenstellen lassen.

Auf einer später erscheinenden Plattform könnt ihr selbstkreierte Welten und Klänge mit anderen teilen oder solche selbst herunterladen und ausprobieren, falls ihr nur abhängen und euch entspannen wollt.

Wen all diese Freiheiten überfordern, kann auf vorgefertigte Umgebungen und Sounds zurückgreifen und auf dieser Basis audiovisuelle Alben kreieren. Interagiert und musiziert wird mit den Händen.

Musizieren: Gemeinsam oder mit sich selbst

Beim Launch bietet Patchworld nur Soloisten eine Bühne, ein kollaborativer Multiplayer-Modus wird später nachgereicht.

Das macht nichts: Mit einer Klonfunktion könnt ihr Handlungsschlaufen eurer selbst kreieren und mit euren virtuellen Selbsts in Unterwasserhöhlen abjammen. Das könnte so aussehen wie in folgendem Trailer.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Die VR-App unterstützt 3D-Audio und Stereo-Abschmischung sowie Anbindung an MIDI- und OSC-Interfaces. Für Streamer bietet sie Features für Live-Shows und Produktion futuristischer Musikvideos.

Empfohlener Beitrag

Mondoberfläche mit Lunar-Modul und Erde im Hintergrund
Beste VR-Spiele 2022: Auf diese Titel freuen wir uns
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Patchworld: Quest-Version erscheint bald

Patchworld wird von PatchXR entwickelt, einem Studio, das die VR-Künstlerin Mélodie Mousset und der Animationsprofi Eduardo Fouilloux gründete. Musiker:innen und Künstler:innen aus aller Welten testeten die Tools in einer geschlossenen Beta und auf Festivals.

Nach der Enthüllung der VR-App im Frühjahr erscheint sie am 7. Juli 2022 für Meta Quest 2. Eine PC-VR-Version ist ebenfalls geplant.

Patchworld folgt auf andere Virtual-Reality-Apps mit Schwerpunkt Musik wie dem schon etwas älteren Electronauts und dem kürzlich erschienenen Virtuoso, könnte jedoch mehr audiovisuelle Freiheiten als diese beiden bieten, sofern das Studio seine Versprechen hält.