Update vom 23. Mai 2017:

Community-Manager Cybereality schreibt im offiziellen Forum, dass Oculus begonnen hat, Update 1.15 auszurollen.

Das 360-Grad-Tracking mit drei Sensoren wird nun offiziell unterstützt. Immer noch als experimentell gilt das 360-Tracking-Setup mit lediglich zwei Sensoren.

Neu ist ein kurzer Animationsfilm, der die Nutzer beim Aufstarten der Oculus-Software in die sichere Verwendung der Technologie einführt. Läuft das Video durch, muss man bestätigen, dass man es gesehen hat . Danach taucht der Warnhinweis beim Aufsetzen der VR-Brille nicht mehr auf.

 

Die offizielle Liste der Änderungen kann man hier einsehen.

Ursprünglicher Artikel vom 12. Mai 2017: Room-Scale-VR wird ab Update 1.15 offiziell unterstützt

Lange hielt Oculus an der Überzeugung fest, dass die Mehrheit der Nutzer auf raumfüllendes Tracking verzichten kann. Mit dem demnächs…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.