Für erfahrene und angehende DJs bietet Oculus Quest zukünftig eine neue Übemöglichkeit.

Eine Besonderheit von VR ist, dass die Technologie neben virtuellen Welten auch Geräte aller Art digital simulieren kann – zum Beispiel Musikinstrumente, die man wie das Original mit den eigenen Händen bedient.

Während bei sehr physischen Instrumenten wie Schlagzeug oder Gitarre eine große Lücke klafft zwischen dem realen und dem virtuellen Instrument, dürfte es beim DJ Simulator “Tribe XR” für Oculus Quest recht wenig Übertragungsverlust geben. Klar, man fühlt die Schalter nicht, aber immerhin sind die Bewegungen und Abläufe letztlich dieselben wie am echten DJ Pult – vom Scratching mal abgesehen.

Echte DJs lehren in Virtual Reality

Dazu passend ist ein Geschäftsziel der App-Macher, virtuelle Trainings mit DJ Experten anzubieten. Die stehen dann mit ihrem Schüler in VR vor dem Pult und erklären die wichtigsten Kniffe. Termine kann man bei Discord vereinbaren. Ergänzend zum Privatunterricht gibt es auch Videoanleitungen.

Bei SteamVR und für Oculus Rift gibt’s die DJ-App schon geraume Zeit, sie wird kontinuierlich fortentwickelt: Zukünftig sollen sogar Livestreams für VR-Konzerte möglich sein, auch eigene Musik kann importiert werden. Rift- und Quest-Nutzer können gemeinsam musizieren.

Tribe XR DJ School für Oculus Quest ist ab sofort für 20 Euro erhältlich.

Letzte Aktualisierung am 17.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Weiterlesen über Oculus Quest:


MIXED-Podcast #165: Die Zukunft von Oculus | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.