Niantics "Rewarded AR" umhüllt Nutzende mit Werbung

Niantics

Pokémon-Go-Schöpfer Niantic will Nutzende mit Werbeformaten in der realen Welt effektiver zu Kaufentscheidungen bewegen.

Das führende AR-Unternehmen Niantic (Pokémon Go) arbeitet an neuen Werbeformaten, die potenzielle Kunden in der realen Welt erwischt. Zuerst fangen sie im Minispiel ein paar virtuelle Kaffeebohnen vor einer realen grünen Wiese. Kurz darauf fragt die Werbung, ob sie nicht im echten Café um die Ecke vorbeischauen wollen. So funktioniert zumindest ein frühes Beispiel von "Rewarded AR", das das Werbeformat mit der Außenwelt verschmelzen lässt.

"Zielgruppen können aktiv mit Rewarded-AR-Anzeigen interagieren, um ein immersives und angenehmes Markenerlebnis zu erleben, neue Produkte zu entdecken oder sich mit interaktiven Funktionen zu beschäftigen", freut sich Erin Schaefer, Vizepräsidentin Sales and Global Operations. Ziel ist es, Fußgänger zum Beispiel in angrenzende Geschäfte zu locken, den Verkauf anzukurbeln und die Konversionsrate zu erhöhen.

AR-Werbung in Pokémon Go

Das immersive "Product Storytelling" soll in der die Kaufentscheidung durch AR-Visualisierungen unterstützen. Technische Basis für das Format ist Niantics Augmented-Reality-Entwicklungsplattform 8th Wall. Im iOS- und Android-Titel Pokémon Go ist die neuartige Werbung bereits auf der Karte verfügbar und schaltet Belohnungen im Spiel frei.

Zwei Bildschirme der neuen AR-Werbung von Niantic.

Niantics neue interaktive AR-Werbungen sollen Nutzende leichter zu lokalen Kaufentscheidungen bewegen. | Bild: Niantic

Niantic präsentiert seine Rewarded AR"-Anwendungen noch bis Donnerstag, 22. Juni, auf dem Cannes Lions International Festival of Creativity". Um die Entwicklung und Umsetzung so effizient wie möglich zu gestalten, sei das Unternehmen bereits Partnerschaften mit einigen wichtigen Agenturen eingegangen.

Erste Erfahrungen seien vielversprechend. Die eingangs erwähnte Kampagne mit "Circle K" habe die Spielenden zunächst mit einem überdimensionalen virtuellen Pappbecher spielen lassen und sie dann aufgefordert, sich im Café ein reales Exemplar zu besorgen - fast wie bei einer Schnitzeljagd.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

"Die Rewarded AR-Anzeigenkampagne führte zu einer durchschnittlichen Engagementquote von 76 Prozent und einer durchschnittlichen Abschlussquote von 95 Prozent für das Erlebnis", berichtet Niantic.

In einer Nutzendenumfrage aus dem Jahr 2023 hätten rund 80 Prozent der Teilnehmenden AR-Werbung für eine gute Idee gehalten. Zumindest Spielende von Titeln wie Pokémon Go oder Peridot scheinen also von AR-Werbung noch nicht so genervt zu sein wie von klassischen Formaten. In Peridot gibt es seit Kurzem übrigens auch den Shop "Amazon Anywhere" für physische Merchandise-Artikel.

Quellen: Niantic (1 und 2)