Fürs AR-Metaverse: Pokémon-Go-Studio tätigt bislang größten Firmenkauf

Fürs AR-Metaverse: Pokémon-Go-Studio tätigt bislang größten Firmenkauf

Das Pokémon-Go-Studio Niantic kauft das Start-up 8th Wall und expandiert damit in den Browser.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

8th Wall wurde 2016 gegründet und entwickelte eine AR-Schnittstelle auf WebAR-Basis. Die ist plattformagnostisch gebaut und damit weder von Android noch iOS abhängig. Laut 8th Wall ist sie dadurch mit fünf Milliarden Smartphones kompatibel. AR-Inhalte können zudem ohne vorherige App-Installation direkt im Browser abgerufen werden.

2018 brachte 8th Wall eine cloudbasierte AR-Plattform auf den Weg, mit der Entwickler:innen, Unternehmen und Agenturen WebAR-Inhalte direkt im Browser erstellen, hosten und veröffentlichen können.

Damit entstanden bislang 50.000 AR-Erfahrungen. Tausende davon für bekannte Marken wie Pepsi, Microsoft, Nike, Porsche, Netflix und viele mehr.

Niantic erwirbt wichtigen WebAR-Pfeiler

Niantic will die WebAR-Lösung in die eigene AR-Entwicklungsplattform Lightship integrieren, die im November 2021 an den Start ging und Entwickler:innen erlaubt, die gleichen AR-Technologien einzusetzen wie Niantics AR-Spiele.

Für Niantic ist es die zehnte und bislang größte Akquisition. Wie viel das Unternehmen investiert hat, ist nicht bekannt.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit 8th Wall sichert sich das Unternehmen das Wissen und die Technologie, um ins mobile Web zu expandieren. „Niantic bietet jetzt eines der vollständigsten Sets von AR-Tools zum Aufbau des Echtwelt-Metaverse“, schreibt AR-Technikchef Brian McClendon anlässlich der Ankündigung.

Empfohlener Beitrag

City 17 mit Zitadelle und Half-Life-2-VR-Logo
Angespielt: Half-Life 2 VR ist besser als das Original
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die AR-Plattform soll als eigenständiges Angebot fortbestehen, trotz Eingliederung des Teams.

VR vs. AR: Nur in Niantics Universum

Echtwelt-Metaverse ist ein von Niantic erfundener Begriff und meint ein „gesundes Metaverse„, das primär auf Augmented Reality setzt und die physische Welt einbezieht im Gegensatz zu einem vermeintlich isolierenden Virtual-Reality-Metaverse, das Niantic-Chef als dystopischen Albtraum bezeichnet.

Diese Grenzziehung ist allerdings ziemlich willkürlich und dient der Disqualifizierung anderer, umfassenderer Metaverse-Konzepte, insbesondere dem des Konkurrenten Meta, der keine solche Trennung vornimmt und sowohl AR als auch VR in die Metaverse-Vision einbezieht.

Weiterlesen über Niantic:

Quellen: Niantic Blog