Aus Project Soli wird Motion Sense: Google stellte heute die neue Gestensteuerung für Pixel-4-Smartphones offiziell vor. Sie soll der Anfang einer neuen Art von Interface werden.

Fünf Jahre forschte Googles ATAP-Team, um die radarbasierte Technologie auf die Größe eines winzigen Chips zu miniaturisieren. Motion Sense erscheint nun als Erstes für Googles Pixel-4-Smartphones.

Zu Beginn bietet die Technologie drei neue Funktionen: Der Chip registriert den Nutzer dank Radarwellen innerhalb eines Abstands von circa einem halben Meter und kann so das Display abschalten, wenn man sich entfernt.

Motion Sense kann zudem erfassen, wenn man nach dem Smartphone greift und aktiviert dabei das Display und die Gesichtserkennungssensoren.

Die prominenteste Funktion ist die Übersetzung einfacher Wischgesten in Befehle. So kann man Telefonanrufe ablehnen, den Alarm abschalten oder Tracks wechseln, ohne dass man das Smartphone berührt.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.