Morrowind VR: Jetzt im Koop spielbar

Morrowind VR: Jetzt im Koop spielbar

Vvardenfell könnt ihr jetzt zusammen mit Freunden in der Virtual Reality erkunden.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Am 1. Mai 2002 erschien The Elder Scrolls III: Morrowind und schrieb mit seiner riesigen und detaillierten Spielwelt Rollenspielgeschichte.

Zum zwanzigsten Geburtstag des Klassikers überraschen Morrowind-Modder die Fans mit einem Geschenk: Das Spiel ist zum ersten Mal auch in Virtual Reality im Multiplayer spielbar.

Das Original bietet weder einen Multiplayer-Modus noch Unterstützung für Virtual Reality. Dass man Morrowind gemeinsam in VR erleben kann, verdankt sich jahrelanger Bemühungen der Modding-Gemeinschaft.

Der Morrowind-Multiplayer ist weit gediehen…

Die Multiplayer-Mod hört auf den Namen TES3MP. Möglich wurde sie durch ein anderes großes Projekt namens OpenMW.

OpenMW ist eine Open-Source-Engine, die Morrowinds Grafik-Engine nachbildet. Durch Zugriff auf den Engine-Code lässt sich das Spiel viel freier modifizieren und erweitern als Bethesdas Original. Auf diese Weise konnte die Modding-Gemeinschaft unter anderem einen richtigen Multiplayer-Modus integrieren.

„TES3MP ist voll spielbar und bietet eine weitreichende Synchronisation von Spielern, NPCs, Welten und Quests sowie das Speichern und Laden von Speicherständen“, heißt es auf der Projektseite.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

…und ab sofort in VR spielbar

Der von Mads Buvik Sandvei geschaffene Morrowind-VR-Mod läuft ebenso auf Basis von OpenMW und wurde 2020 erstmals veröffentlicht.

Gestern brachte das TES3MP-Team Version 0.8.1 der Multiplayer-Mod heraus, die zum ersten Mal mit dem VR-Mod kompatibel ist. TES3MP unterstützt von Haus aus Crossplay. Das heißt, dass VR- und Monitor-Spielende gemeinsam spielen können.

Die Handbewegungen der VR-Spielenden werden derzeit nicht dargestellt, stattdessen dienen die normalen Animationen als Platzhalter. Zaubersprüche und Fernwaffen hingegen werden korrekt synchronisiert, schreiben die Verantwortlichen.

TES3MP gibt es in zwei Ausführungen: einer Client- und einer Server-Version. Die Downloadlinks findet ihr in der Steam-Ankündigung. Auf der GitHub-Seite von TES3MP gibt es weiterführende Informationen, darunter einen Quick Start Guide und Link zum Discord-Server. Sandveis VR-Mod wiederum findet ihr auf GitLab. Dort steht auch eine Installationsanleitung.

Weitere hochkarätiger VR-Mods findet ihr in unserer VR-Mod-Liste für Gaming-Hits.