MIXEDCAST #219: Mario Kart AR und VR-Bewegungsdaten

MIXEDCAST #219: Mario Kart AR und VR-Bewegungsdaten

Ben brummt testweise mit Mario Kart Home Circuit digital-real durch seine Bude und wir denken über die Implikationen einer Studie nach, die zeigt, dass Personen anhand ihrer VR-Bewegungsdaten eindeutig identifiziert werden können.

Mario Kart AR im Podcast-Test

Nach Labo VR (Test) experimentiert Nintendo jetzt auch mit Augmented Reality für Games. Wie schon beim VR-Versuch beweist der Spielzeughersteller dabei einen sehr kreativen Umgang mit neuer Technologie: Die beliebten Videospielrennen aus Mario Kart finden gleichzeitig real – mit kleinen Spielzeugautos – und digital statt – dank Nintendo-Switch-Fernsteuerung. Ben erzählt, weshalb Mario Kart Live Home Circuit (Test) bei ihm für einen Wow-Moment sorgte, und weshalb sich dieser nicht lange hielt. Haben Mixed-Reality-Games eine Zukunft?

Studie zeigt: Bewegungen in VR identifizieren einzelne Personen

Eine neue Studie zeigt, dass ein mit wenigen VR-Trackingdaten trainierter Algorithmus eine Person mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit anhand ihrer Bewegungen identifizieren kann. Das funktionierte im Experiment der Studie sogar App-übergreifend: Wer also in Beat Saber gerne Blöcke zerhaut, könnte anhand dieser Bewegungsdaten auch beim Ballern in Superhot erkannt werden. Wenn die mit VR-Trackingdaten submillimeter genau gemessene Körpersprache im Kontext spezifischer Inhalte tatsächlich derart fein und spezifisch sind – was könnte man damit alles anstellen? Wir denken gemeinsam nach.

Bitte unterstütze unsere Arbeit 

Ihr habt uns noch keine positive Bewertung bei iTunes hinterlassen? Dann bitte hier entlang.

MIXEDCAST #219: Podcast über VR, AR und KI

Den MIXED.de-Podcast gibt es bei