Microsoft-Chef sieht Metaverse als „nächste Welle des Internets“

Microsoft-Chef sieht Metaverse als „nächste Welle des Internets“

Microsoft-Chef Satya Nadella versteht das Metaverse als Weiterentwicklung des Internets – und sieht seinen Konzern auch durch die geplante Übernahme des Gaming-Giganten Activision Blizzard optimal aufgestellt.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

In einem Gespräch zu den Finanzdaten des letzten Quartals und zukünftigen Entwicklung befragen Analysten und Investoren Microsoft-Chef Satya Nadella zum Metaverse und dessen Potenzial.

Zwar lässt sich Nadella nicht auf eine konkrete Begriffsdefinition ein. Seine Äußerungen weisen aber darauf hin, dass er das Metaverse als Oberbegriff für eine generell stärkere Verschmelzung von digitaler und physischer Welt sowie eines Ausbaus virtueller Welten versteht.

Metaverse-Zukunft: Nadella sieht Microsoft gut aufgestellt

Nadella sieht Microsoft dabei sowohl bei Infrastruktur als auch konkreten Anwendungen gut aufgestellt. „Wenn die digitale und die physische Welt zusammenkommen, sehen wir eine echte Metaverse-Nutzung in Unternehmen, von intelligenten Fabriken über intelligente Gebäude bis hin zu intelligenten Städten“, sagt Nadella.

Microsoft helfe Unternehmen dabei, „Menschen, Orte und Dinge zu digitalisieren“. Auch die zuvor angekündigten Mesh-Meetings in Teams sieht Nadella als einen Teil von Microsofts Metaverse-Angebot. Sie sollen zuerst mit Avataren auf dem 2D-Screen starten und dann in VR und AR hineinwachsen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Gaming als Metaverse-Sprungbrett

Die geplante Übernahme des Gaming-Giganten Activision Blizzard sieht Nadella als Schritt, um „die Zukunft der Spiele zu prägen, wenn sich Plattformen wie das Metaversum entwickeln.“

Empfohlener Beitrag

Die Spielemarken von Activision Blizzard
Microsoft kauft Activision Blizzard – Gaming- und Metaverse-Expansion

Schon jetzt würden Menschen bei Microsofts Gaming-Angeboten „in ihre Avatare investieren“ oder Minecraft-Welten aufbauen. „Und so ist es nur natürlich, dass wir das Spielen ausweiten, während sich das Metaverse entwickelt“, sagt Nadella.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Diese Entwicklungen bezeichnet Nadella als „im Wesentlichen die nächste Welle des Internets“ und zieht eine Parallele zur Entwicklung des Internets: „So wie die erste Welle des Internets es jedem ermöglichte, eine Website zu erstellen, denke ich, dass die nächste Welle des Internets eine offenere Welt sein wird, in der die Menschen ihre eigene Metaverse-Welt aufbauen können, egal ob es sich um Organisationen, Spieleentwickler oder andere Personen handelt.“

Mehr über Microsoft:

Quellen: Microsoft

Empfohlene Beiträge