Mit welchen Computern arbeiten wir in der Zukunft? Und mit welchen Eingabegeräten bedienen wir diese? Laut dem Microsoft-CEO Satya Nadella liegt die Antwort in der Mixed Reality.

Die Mixed Reality beschreibt ein Konzept, bei dem eine neue Art Computer die digitale und die reale Welt miteinander vermischt. Inhalte existieren nicht mehr flach auf einem Monitor, sondern werden räumlich dargestellt. In der bestmöglichen Variante beherrschen solche Mixed-Reality-Geräte sowohl die Augmented als auch die Virtual Reality und erlauben mittels einer Immersionskontrolle den fließenden Wechsel. Technisch wie inhaltlich sind Augmented und Virtual Reality ohnehin zwei Technologien, die sich ergänzen.

Auf einer Konferenz des Wall Street Journals sprach Microsoft-CEO Satya Nadella über die Zukunft solcher räumlichen Computer. Er gibt sich fest davon überzeugt, dass die neue Technologie den herkömmlichen Computer eines Tages ablösen wird. “Die Mixed-Reality-Welt ist für mich der ultimative Computer”, sagt Nadella.

Das eigene Sichtfeld werde zum “unendlichen Display”, in dem virtuelle Objekte und Hologramme erscheinen. Hololens und Co. sollen über kurz oder lang auch im Alltag ankommen. Nadella nennt beispielhaft die Inneneinrichtung. “Stell dir vor, man könnte sich die Verbesserungen direkt im Raum anschauen und anschließend auf Bestellen klicken.”

Den Smartphone-Fehler nicht wiederholen

Mit Hololens gehört Microsoft zu den Treibern des neuen Marktes für Mixed-Reality-Computer. Laut Nadella ist dies eine bewusste Entscheidung, denn Microsoft wolle den Fehler aus dem Smartphone-Bereich nicht wiederholen und erneut eine kommende Kerntechnologie unterschätzen. Ähnlich argumentiert Facebook-Chef Marc Zuckerberg, wenn er seine sehr frühe und verhältnismäßig hohe Investition in das Virtual-Reality-Unternehmen Oculus VR rechtfertigt.

Die aktuellen Bemühungen mit Hololens vergleicht Nadella mit dem ersten Surface-Gerät, einer Mischung aus Tablet und Notebook. Damals hätten die Leute die …

Der MIXED.de XR-Podcast #178

Jetzt reinhören: Tik-Tok-Deepfakes, Neon-Wesen und VR-Gewalt | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.