Meta Quest 2: „Skygaze“ macht eine Sternwarte aus eurem Zimmer

Meta Quest 2: „Skygaze“ macht eine Sternwarte aus eurem Zimmer

Die Augmented-Reality-App Skygaze lässt euch den Sternenhimmel bewundern, ohne dass ihr nach draußen gehen müsst.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Per Knopfdruck fährt eure Zimmerdecke ein und gibt den Blick auf den Nachthimmel frei. Der wird akkurat simuliert und berechnet die Position der Sterne und sichtbaren Planeten unseres Sonnensystems anhand der geografischen Position und Uhrzeit.

Klickt ihr in den Nachthimmel werden Sternkonstellationen aufgedeckt, wählt ihr einen Planeten, kommt er euch näher und lässt sich aus der Nähe betrachten. Ein Planetarium steht ebenfalls bereit, funktionierte bei mir jedoch nicht richtig.

Die AR-App erschien vor wenigen Tagen als Demo und wird in der Vollversion Features bieten, die hier noch nicht freigeschaltet oder in Entwicklung sind, wie zum Beispiel ein virtuelles Teleskop.

Metas neue AR-Schnittstelle schafft neue Möglichkeiten

Möglich wird diese Augmented-Reality-Trickserei durch eine neue Schnittstelle, die Meta vor wenigen Wochen an Entwickelnde freigab.

Mit ihr können Quest-Nutzer:innen manuell Wände, Türen, Fenster und Möbelstücke einzeichnen. Apps, die von der Schnittstelle Gebrauch machen, können die physische Umgebung damit besser in die Erfahrung einbinden und im Falle von Skygaze die Zimmerdecke oder jede andere Wand durch digitale Elemente ersetzen.

Bei meinem Test funktionierte das nicht einwandfrei. Mein Zimmer hat keinen rechteckigen Grundriss, was dazu führte, dass ich die Wände in Skygaze ein weiteres Mal einzeichnen musste.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Empfohlener Beitrag

Gabe Newell trägt monströsen VR-Prototyp
Hirn-Interface: Valve-Chef Gabe Newell sagt das M-Wort
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Schöner wär’s, wenn all das automatisch funktionierte. Wie eine automatische Raumerkennung dereinst aussehen könnte, demonstrierte Apple vor kurzem eindrucksvoll mit der Schnittstelle Room Plan.

Skygaze-Demo: Kostenlos im App Lab erhältlich

Skygaze ging aus Metas letztjährigem XR-Hackathon hervor. Damals hieß die AR-App noch Stargazer und gewann den dritten Platz. Das Preisgeld fließt in die Weiterentwicklung.

„Ich hoffe, dass ich Skygaze zu einer vollständigen App weiterentwickeln kann, aber das hängt vom Interesse und der Finanzierung ab“, schreibt Entwickler Emanuel Tomozei anlässlich der App-Veröffentlichung auf Reddit und bittet um Feedback.

Die Skygaze-Demo könnt ihr kostenlos im App Lab herunterladen. Probiert dabei auch Metas eigene AR-Demo The World Beyond aus, falls ihr das nicht schon getan habt.

Weitere tolle Weltraumerfahrungen für Virtual Reality findet ihr unserem Artikel Der Weltraum in VR: Die besten Erfahrungen, Spiele und Filme.

Empfohlene Beiträge