Meta & NOPE-Star Keke Palmer erklären das Metaverse

Meta & NOPE-Star Keke Palmer erklären das Metaverse

In Metas neuer Webshow beleuchtet Schauspielerin Keke Palmer zusammen mit Gästen den aktuellen Status des Metaverse. Was erwartet euch?

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Meta gilt als eine treibende Kraft hinter dem Aufbau des dreidimensionalen Internets. Der Konzern investiert Milliarden in die Entwicklung von grundlegenden Metaverse-Technologien wie Virtual Reality, Augmented Reality oder Künstliche Intelligenz.

Noch steckt das Metaverse in den Kinderschuhen und die Zukunft des Internets ist für viele Menschen schwer vorstellbar. Mit einer neuen Webshow auf YouTube will Meta nun für Aufklärung sorgen und schickt Schauspielerin Keke Palmer auf eine virtuelle Erkundungsreise.

Meta-Show erklärt das Metaverse

Mit Horizon Worlds betreibt Meta schon jetzt seine eigene Metaverse-Plattform, in der Nutzer:innen selbst virtuelle Welten bauen, gemeinsam ins Kino oder auf immersive Konzerte gehen können. Wie das funktioniert, erklärt Schauspielerin Keke Palmer zusammen mit Meta-Mitarbeiter:innen in der Webshow „Are We There Yet?“.

Keke Palmer ist aktuell in Jordan Peeles Sci-Fi-Horror „NOPE“ auf der Leinwand zu sehen. Kurz vor dem US-Kinostart erhielt der Film eine eigene VR-Erfahrung. In Kooperation mit Peeles Produktionsfirma brachte Meta NOPE in Horizon Worlds und lässt Nutzer:innen eine im Stil des Films erstellte 3D-Welt erkunden. In der ersten Folge der Webshow „Are We There, Yet?“ spricht Palmer mit Metas Vice President of the Metaverse, Vishal Shah.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Keke Palmers erster Gast ist Metas Metaverse-Vize

Auf einer virtuellen Fahrt durch Horizon Worlds stellt sich Shah den Fragen Palmers. Die Schauspielerin versucht sich dabei spielerisch und mit Humor dem Thema anzunähern. Bei aller Leichtigkeit sollen Zuschauende allerdings vor allem am Beispiel Horizon Worlds lernen, was das Metaverse ist, was sie schon heute damit anfangen können und was zukünftig möglich sein wird.

„Ich denke, die einfachste Art, darüber nachzudenken, ist, dass das Metaverse die nächste Phase des Internets ist“, erklärt Shah. Den Hauptunterschied zwischen dem aktuellen und dem zukünftigen Internet sieht Shah in der Art und Weise, wie Menschen digitale Erfahrungen empfinden werden.

Empfohlener Beitrag

Alyx sitzt auf einer Mauer mit der Zitadelle im Hintergrund
Half-Life: Alyx – Ein Jahr später
Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

„Wir werden Dinge um uns herum sehen und mit unseren Händen anfassen. Das Metaversum bedeutet im Allgemeinen eine neue Phase des Internets, in der virtuelle und erweiterte Realität eine immer größere Rolle spielen und in der Menschen zusammenkommen, arbeiten und spielen werden“, so Shah.

Meta Quest 2 aus Deutschland bestellen

Meta Quest 2 wird in Deutschland vorerst nicht verkauft. Wie lange dieser Verkaufsstopp anhält, ist nicht bekannt.

Bei Amazon Frankreich könnt ihr die Meta Quest 2 ganz normal kaufen. Tipp: Rechtsklick auf die Webseite und “Übersetzen” wählen.

Meta Quest – 128 GB | Oculus Quest – 256 GB

Hinweis: Ihr könnt bei Amazon Frankreich über euren deutschen Account bestellen. Die VR-Brille unterstützt deutsche Sprache in den Menüs. Eine regionale Sperre seitens Facebook ist derzeit nicht aktiv - Quest 2 funktioniert ganz normal. Amazon Frankreich liefert innerhalb weniger Tage, zum Teil werden die Geräte sogar aus Lagern in Deutschland verschickt.

Quellen: YouTube