Meta eröffnet Metaverse-Akademie in Frankreich

Meta eröffnet Metaverse-Akademie in Frankreich

Meta eröffnet seine eigene Talentschmiede in Europa. In Frankreich könnt ihr bald lernen, wie das Metaverse gebaut wird.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Meta wird für das kommende akademische Jahr eine „Metaverse Academy“ in Frankreich eröffnen. Studierende sollen dort auf die technologischen Anforderungen vorbereitet werden, die das Metaverse in den kommenden Jahren an Entwickler:innen in den Bereichen Augmented Reality und Virtual Reality stellen wird.

Gratis-Jahr für Metaverse-Studierende

Meta will Studierende im ersten Jahr gratis unterrichten. 100 Studenten und Studentinnen sollen sich in den Fächern „Immersive Technology Developers and Support“ sowie „Assistance Technicians“ einschreiben können.

Die Unterrichtseinheiten werden vor Ort in mehreren französischen Städten stattfinden, darunter Paris, Lyon, Marseille und Nizza. Jeder dieser Standorte soll zwanzig Studierende pro Jahr aufnehmen können.

Das Teilnehmerfeld will Meta möglichst divers halten und gibt als Ziel für das erste Studienjahr mindestens 30 Prozent weibliche Studentinnen an. Gleichzeitig soll jede Form von positiver Diskriminierung vermieden werden.

Metaverse-Uni: Kooperation mit solidarischem Digital-Unternehmen

Neben Meta ist auch das französische Unternehmen Simplon an der Metaverse Academy beteiligt. Simplon bildet seit 2013 unter anderem Menschen mit wenigen oder keinen Qualifikationen aus, um ihnen den Eintritt in technische und digitale Berufe zu ermöglichen. Neben digitalen Grundlagen bietet Simplon auch Lehrgänge in Cybersicherheit oder Entwicklung von Künstlicher Intelligenz an.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Laut Simplon-Chef Frederic Bardeau spiele die konkrete Nutzung des Metaverse vorerst keine Rolle, da bislang unklar sei, wie diese Welten einmal aussehen würden. Die zukünftigen Entwickler:innen und Support-Techniker:innen für Metas immersive Technologien werden stattdessen in Projekten mit Fokus auf die Erstellung von 3D-Welten und Interaktionen in virtuellen Universen geschult.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Meta will sich in Europa etablieren

Die Einführung einer eigenen Ausbildungsstätte passt in Metas Investitionspläne für den EU-Raum. Facebooks Mutter-Konzern will 10.000 neue Stellen in Europa schaffen, die beim Aufbau des Metaverse helfen sollen.

Laut Metas globalem PR-Chef Nick Clegg sei das Finden hoch spezialisierter Ingenieur:innen eine von Metas dringendsten Prioritäten. Europa sei für Meta von enormer Bedeutung: „Diese Investition ist ein Vertrauensbeweis in die Stärke der europäischen Tech-Industrie und das Potenzial europäischer Tech-Talente“ schreibt Clegg auf Metas Firmenblog.

Gleichzeitig dürfte Meta mit der Europa-Expansion auch politische Pläne verfolgen. Mehr dazu, weshalb Meta 10.000 Jobs in Europa schafft, lest ihr im verlinkten Artikel.

Quellen: HT Tech