Microsofts Hololens ist nicht einmal kommerziell verfügbar, da soll die Technologie schon wieder veraltet sein. Das jedenfalls behauptet der Magic-Leap-Investor Benedict Evans.

Evans arbeitet als Investor im Auftrag von Andreessen Horowitz, einem der bekanntesten Risikokapitalgeber im Silicon Valley. Er sorgte dafür, dass sein Unternehmen viele Millionen US-Dollar in Magic Leap steckte und ist seitdem ein lautstarker Fürsprecher des Augmented-Reality-Startups.

Zumindest in seinem Außenauftritt bei Twitter und in seinem Blog lässt Evans keine Zweifel daran, dass Magic Leap “das nächste große Ding” und wichtiger als das iPhone wird.

Bei Twitter denkt Evans jetzt laut darüber nach, wie sich das Hardware-Ökosystem für Augmented Reality entwickeln könnte. Magic Leap hat laut Evans eine sehr neuartige und vollständig selbstentwickelte Technologie. Bei Apple könne das ähnlich sein. Microsofts Hololens hingegen bezeichnet er als “alte Technologie”.

Zwischen den Zeilen sagt Evans, dass Magic Leap weiter an Lichtfeld-Displays …

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: MR-Brille Lynx und Learntec 2020 | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.