Oculus VR will intensiver Forschung im Bereich der Augmented Reality betreiben. Dies legt jedenfalls eine neue Stellenausschreibung nahe.

Kabetec VR-Brille

Die neue Fachkraft soll in der Redmonder Niederlassung ein ganzes Team von Ingenieuren, Programmierern und Forschern aufbauen und leiten, um “AR-Technologie zu schaffen, die von Milliarden Menschen im Alltag genutzt wird.” Der AR-Spezialist wird dabei eng mit Michael Abrash zusammenarbeiten, dem ehemaligen Valve-Mitarbeiter und jetzigen Leiter von Oculus’ Forschungsabteilung.

Der hatte auf der hauseigenen Konferenz Voraussagen zur Zukunft der virtuellen Realität gemacht. Abrash zufolge wird das maschinelle Sehen künftig einer der Schlüsseltechnologien der Branche sein. Das Ziel sei es, VR-Brillen zu entwickeln, die die äußere Welt in die virtuelle Realität hereinholen könnten, so Abrash.

Dies sei nicht nur wichtig, um Zusammenstöße mit realen Objekten zu verhindern oder um zu sehen, wer im Raum anwesend ist. “Wir werden eine Mixed Reality haben und wir werden wählen können, welche Elemente aus welc…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.