Update vom 14. Februar 2017:

Kabetec VR-Brille

Gestern wurden in den Studios von Warner Brothers zum achten Mal die Lumiere Awards verliehen. Wie bereits Ende Januar angekündigt, erhielten Google, HTC und der Regisseur Jon Favreau (unter anderem verantwortlich für die VR-Erfahrung Gnomes & Goblins) drei Sonderpreise:

  • Harold Lloyd Award: Jon Favreau
  • Sir Charles Wheatstone: Cher Wang (HTC) und HTC Vive
  • Century Award: Google Earth VR

Der prestigeträchtigste Preis für die beste VR-Produktion ging wie schon bei den Proto Awards an “Tilt Brush”. Zum besten VR-Spiel wurde “Job Simulator” gekürt. Der Titel setzte sich hiermit gegen elf Konkurrenten durch, darunter Titel wie “Raw Data” und “Space Pirate Trainer”. “Dear Angelica”, das Meisterwerk vom Oculus Story Studio, gewann verdient in der Kategorie “Beste animierte VR-Erfahrung”. Die weiteren Gewinner sind nachfolgend aufgelistet:

  • Best VR Experience: Tilt Brush (Google)
  • Best VR Film Experience: Ghostbusters VR Experience (Sony Pictures Entertainment / The Void)
  • Best VR Animation Experience: Dear Angelica (Oculus Story Studio)
  • Best VR Game: Job Simulator (Owlchemy Labs)
  • Best VR Music Experience: Joshua Bell VR (Sony Playstation)
  • Best 360 Series: Invisible (Doug Liman/30 Ninjas/Condé Nast/Jaunt VR/Samsung)
  • Best 360 Live Action: Nomads: Sea Gypsies (Felix & Paul Studios)
  • Best VR Sports Experience: Follow my Lead: The Story of the 2016 NBA Finals (Oculus)
  • Best VR Documentary: The Click Effect (Annapurna Pictures/Here Be Dragons)
  • Best VR Journalism Experience: Take Flight (New York Times)
  • VR Branded Experience: 360 Tour of the Shinola Factory with Luke Wilson (Reel FX)

Wer die übrigen Nominierten einsehen möchte, findet diese im ursprünglichen Artikel unten aufgelistet, der Gewinner ist jeweils hervorgehoben.

Die Pressemitteilung zur Preis…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.