VR-Brille statt Leinwand: Die Telekom probiert’s mal aus.

Als Promoaktion für die eigene VR-Plattform Magenta VR startet die Deutsche Telekom eine Virtual-Reality-Tour durch deutsche Kinos: Vom 20. März bis zum 14. April gibt’s VR-Vorführungen in Berlin im UCI Luxe am Mercedes Platz, in Köln im Cinedom im Mediapark, in München im Mathäser Filmpalast und in Hamburg in den Zeise Kinos.

Die Abspielbrille ist Oculus Go, das Bild startet und stoppt in allen Brillen gleichzeitig fürs gemeinschaftliche Filmerlebnis. Der Ton kommt nicht aus den Go-Lautsprechern, sondern wie gewohnt aus der Kinoanlage.

Das ist clever, da so das soziale Miteinander im Kinosaal nicht völlig verloren geht: Mit geschlossener Brille und Kopfhörern wären die Brillenträger total isoliert. So hören sie zumindest die Reaktionen der Sitznachbarn.

Die Vorstellung dauert insgesamt circa eine Stunde. Gezeigt werden drei Kurzfilme zwischen zwölf und 20 Minuten. Vor dem VR-Start geben Mitarbeiter eine kurze Einweisung. Tickets gibt es vor Ort oder online bei der Telekom.

Offizielle Programmbeschreibung:

CROW: The Legend

Der Animationsfilm vom Regisseur von Madagascar erzählt eine wunderbare Legende amerikanischer Ureinwohner: Als die Erde nur von Tieren bevölkert wurde, herrscht ein immerwährender Frühling. Der “Geist der Jahreszeiten” lässt jedoch den Winter hereinbrechen. Crow, der so selbstverliebt wie bunt gefiederte Titelheld, ist der Einzige, der den Somm…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Apple waits, Oculus goes | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.