Apple Vision Pro: Spark verwandelt CAD-Modelle in AR-Objekte

Apple Vision Pro: Spark verwandelt CAD-Modelle in AR-Objekte

Ein KI-Tool namens Spark macht aus CAD-Modellen immersive 3D-Produktpräsentationen. Die Anwendung dürfte auch für Apple Vision Pro kommen.

Das Start-up Jigspace entwickelte eine Plattform, die es Unternehmen mittels erlaubt, 3D-Modelle automatisiert in eine Augmented-Reality-Ansicht zu übertragen und auf verschiedenen Geräten anzuschauen. Die gleichnamige iOS-App hat laut Jigspace weltweit mehr als fünf Millionen Nutzer:innen und ist die bestbewertete AR-App im App Store.

Nun kündigt das Start-up das KI-Tool Spark an, mit dem Anwender:innen binnen Sekunden AR-Produktpräsentation aus CAD-Modellen und dazugehörigen Webseiteninformationen generieren können. Der Vorteil von Augmented Reality ist, dass man die Objekte im realen Maßstab und räumlichen Kontext ansehen kann. Mithilfe natürlicher Sprache können Nutzer:innen die 3D-Modelle anpassen, Informationen hinzufügen und Merkmale hervorheben. Das folgende Video veranschaulicht, wie die Technologie funktioniert und wozu sie gut ist.

Eine Bestätigung steht zwar aus, doch Spark dürfte auch für Apple Vision Pro kommen und damit den Sprung von kleinen Bildschirmen in die digital erweiterte physische Umgebung machen.

Bei der Ankündigung der Vision Pro im Juni war Jigspace eines von wenigen handverlesenen Unternehmen, deren Plattform und Anwendung Apple präsentierte. Auf der offiziellen Internetseite schreibt Jigspace: "Alle Inhalte, die auf der JigSpace-Plattform erstellt wurden, werden auf dem neuen Gerät [Vision Pro, Anm. d. Red.] nahtlos funktionieren, genauso wie es heute der Fall ist, wenn ein Jig auf einem beliebigen Smartphone angezeigt wird. In den kommenden Monaten werden wir Updates zu den neuen Funktionen bereitstellen, die wir JigSpace hinzufügen, um Apple Vision Pro zu unterstützen."

Künstliche Intelligenz hilft bei der Generierung

Das Start-up sieht riesiges Potenzial in den "Millionen von CAD-Modellen", die in Computern von Unternehmen und im Internet schlummern und will diesen mit Spark neues Leben einhauchen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Mithilfe von KI-Technologie extrahiert Spark Schlüsselinformationen und wichtigen Kontext aus CAD-Dateien sowie dazugehörigen Produktseiten. Das entsprechende KI-Modell wurde mit einer Auswahl von über 300.000 CAD-Dateien trainiert. Die Idee ist, dass Unternehmen mit Leichtigkeit einen 3D-Produktkatalog erstellen und diesen mit Kunden teilen können.

"Dieses neue Feature wird die Art und Weise, wie wir kommunizieren, deutlich verbessern", sagt CEO Zac Duff. "Menschen haben die Welt seit jeher in 3D erlebt, aber wir müssen so viel in 2D erklären. Wenn also jede und jeder in Sekundenschnelle ein fesselndes 3D-Erlebnis schaffen kann, stellen Sie sich vor, wie viel eindringlicher und aussagekräftiger unsere Ausbildung, Geschäftspräsentationen und Schulungen sein werden. Die Demokratisierung dieser Form der Kommunikation ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Mainstream des Spatial Computing."