Update vom 25. Juni 2019:

Die Highend-Kamera Insta360 Titan kann ab sofort auf der offiziellen Produktseite bestellt werden. Kostenpunkt: 17.000 Euro. Die deutsche Steuer ist im Preis inbegriffen.

Mehr Informationen zur Kamera gibt es im Artikel unten oder auf der Produktseite. Beispielvideos kann man hier herunterladen.

Ursprünglicher Artikel vom 7. Januar 2019:

Der chinesische VR-Kamerahersteller Insta360 stellt auf der CES 2019 sein neues Flaggschiff vor.

Das Titan getaufte Profi-Gerät ist laut Herstellerangaben die erste autarke 360-Grad-Kamera, die sphärische Fotos und Videos mit einer Auflösung von bis zu 11K aufzeichnet. Möglich machen das acht kreisförmig angeordnete MFT-Sensoren.

Die Videoaufnahmemodi sind: monoskopische 11K bei 30 Bildern pro Sekunde, stereoskopische 10K bei 30 Bildern pro Sekunde, monoskopische 8K bei 60 Bildern pro Sekunde und 5,3K bei 120 Bildern pro Sekunde. 360-Grad-Fotos können in monoskopischen oder stereoskopischen 11K aufgenommen werden.

Visuelle Informationen werden mit einer 10-Bit-Farbtiefe und optional in HDR aufgezeichnet, was natürliche Farbtreue und gute Aufnahmen selbst bei weniger guten Lichtbedingungen erlauben soll. Die Kamera hat außerdem wie frühere Modelle die von Insta360 patentierte Flowstate-Bildstabilisierung integriert.

Das bislang teuerste Modell

Praktisch: Die Titan kann Bilder über weite Entfernungen übertragen. So können VR-Filmemacher Aufnahmen aus der Ferne begutachten, ohne ins Bild der Rundumkamera zu geraten. Das Empfangsgerät kann mit einem Smartphone oder Tablet verbunden werden.

Die Kamera kommt außerdem mit einer Abspielsoftware, die das mit 11K ungewöhnliche hoch aufgelöste Filmmaterial plattformunabhängig ruckelfrei abspielen kann. Das zweite Youtube-Video unten zeigt eine Aufnahme in monoskopischen 8K.

Die Kamera kann ab sofort auf der offiziellen Internetseite vorbestellt werden. Der Preis beträgt rund 15.000 US-Dollar. Damit ist die Titan dreimal teurer als das bisherige Highend-Modell Pro 2. Ausgeliefert werden soll das Gerät ab April 2019.

Weitere Artikel zu VR-Kameras von Insta360:

Titelbild: Insta360


MIXEDCAST #169: Deepfake-Hollywood und VR-Hoffnung Oberhausen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.