Update vom 4. Februar 2017: 

Das auf Motion-Capturing spezialisierte Studio Ikinema demonstriert eindrucksvoll, wie präzise und verlässlich Valves Trackingsystem Lighthouse den gesamten Körper erfassen kann. Selbst bei komplexen Bewegungsabläufen wie beim Herumrollen auf dem Boden kommt es nicht zu einem Abbruch des Trackingsignals.

Insgesamt sechs Erfassungspunkte trägt der Entwickler am Körper: Zwei Vive-Tracker an den Schuhen, ein Vive-Controller am Rücken auf Hüfthöhe und zwei weitere in den Händen sowie die VR-Brille auf dem Kopf empfangen das Laserlicht der beiden Basisstationen. Laut dem Studio wurden die Aufnahmen im Video nicht nachbearbeitet. Ikinema kooperiert mit zahlreichen namhaften Unternehmen der Gaming-Branche, darunter Nvidia, Sony und Valve.

| Via: Road to VR

Ursprünglicher Artikel vom 20. Januar 2017: HTC Vive: Vollständige Körpererfassung mit den Vive-Trackern möglich

Ein Entwickler zeigt, wie man mit Hilfe von HT…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.