Update vom 30. September:

Kabetec VR-Brille

Offenbar bietet HTC noch keinen Installer explizit für Viveport an. Man kommt dennoch an die Software, indem man sich hier das Vive Software-Paket herunterlädt, das auch die “Vive VR-Home-Erfahrung” beinhaltet. Dahinter verbirgt sich Viveport.

Ursprüngliche Meldung:

HTC bringt Viveport, seinen App Store für HTC Vive, ab heute weltweit an den Start. Um möglichst viele Nutzer auf die Plattform zu ziehen, gibt es zum Launch großzügige Rabatte und zeitexklusive Inhalte.

Zum Marktstart bietet HTC zeitexklusive Inhalte an, die zuerst auf Viveport und anschließend bei Steam und anderen Plattformen erscheinen. Diese sogenannten “Premieres” umfassen derzeit unter anderem neue Inhalte für die VR-Bergbesteigung “Everest VR”, das 3D-Lernmusem “Lifeliqe”, eine überarbeitete Version der Unterwassererfahrung “The Blu”, die Musik-App “The Music Room” und “Stonehenge VR”, eine Anwendung, die einen virtuellen Ausflug zum britischen Weltkulturerbe ermöglicht.

Wohl wissend, dass exklusive Inhalte von der VR-Community kritisch beurteilt werden, hat sich HTC eine passende Strategie zurechtgelegt: “Würden diese Anwendungen in einem anderen…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Unreal Engine 5 - ein neues Grafikzeitalter? | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.