Update vom 9. Januar 2017:

Die US-Seite Tested hat ein Youtube-Video von der CES veröffentlicht, in welchem der Deluxe Audio Strap und und der Vive Tracker unter die Lupe genommen werden.

Das Video zeigt eindrücklich, wie elegant sich die VR-Brille jetzt aufsetzen lässt: Die neue Kopfhalterung kann man komplett hochklappen, sodass man das Gehäuse bequem auf dem Gesicht positionieren kann. Danach zieht man die Halterung nach unten, bis diese mit einem Klicken einrastet.

Danach muss man den Deluxe Audio Strap nur noch mit dem von Playstation VR bekannten Drehknopf genügend fest anziehen, die eingebauten Federn sorgen wie bei Oculus Rift für den nötigen Rest an Flexibilität. Norman Chan zufolge trägt sich die VR-Brille mit der neuen Halterung nicht nur weitaus bequemer, sie sitzt auch fester auf dem Gesicht, sodass sie bei schnellen Bewegungen nicht mehr hin- und herrutscht.

Die Kopfhörer lassen sich ähnlich wie bei Oculus Rift nach außen klappen und in der Höhe verstellen. Setzt man sie auf die Ohren, sollen sie Umgebungsgeräusche stark unterdrücken können. Leider verrät Norman Chan nichts über die Audioqualität der Kopfhörer, er deutet aber an, dass sie sich abnehmen lassen. Insgesamt zeigt sich der Techjournalist von dem neuen Zubehör begeistert.



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.