HTC hat seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal veröffentlicht. Diese fallen wie erwartet schlecht aus. HTC bekräftigt dennoch, dass es weiter in sein VR-Ökosystem investieren will.

Kabetec VR-Brille

HTCs Umsätze stagnieren im Vergleich zum dritten Quartal, obwohl das Weihnachtsgeschäft dazwischen liegt und in dieser Zeit zwei neue Smartphones, das HTC 10 Evo und das HTC Desire 10 Pro, erschienen sind. HTC meldet zudem, dass es seine Ausgaben um 34 Prozent reduzieren konnte.

In die Gewinnzone führen konnten diese Optimierungen das Unternehmen erwartungsgemäß nicht: Die Verluste im vierten Quartal sind mit circa 117 Millionen US-Dollar fast doppelt so hoch wie noch im dritten Quartal, fallen jedoch etwas geringer aus als noch vor einem Jahr. Insgesamt bleibt die Situation also schwierig für HTC.

HTC_Quartaöszahlen_Q416

In dem Bericht heißt es, dass das taiwanesische Unternehmen weiter in HTC V…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.