Dieser VR Putter macht Walkabout Mini Golf noch besser - Test

Dieser VR Putter macht Walkabout Mini Golf noch besser - Test
logoUPDATE

Das beliebte VR-Spiel Walkabout Mini Golf bekommt erstmals offizielles Zubehör von HelloReal. Wie spielt sich der lizenzierte VR-Putter?

Walkabout Mini Golf ist eines der beliebtesten VR-Spiele überhaupt und mittlerweile auf allen wichtigen VR-Plattformen erhältlich. Besitzer:innen von Meta Quest 2, Quest 1 und Quest Pro dürfen sich ab sofort über ein besonderes Zubehör freuen: Den offiziell lizenzierten VR-Putter im Walkabout-Stil.

Wer auf der Playstation VR 2 Golf spielt, kann den in limitierter Auflage vertriebenen Putter über einen optional erhältlichen Adapter ebenfalls nutzen. Hergestellt und vertrieben wird er von HelloReal, einem amerikanischen Anbieter von VR-Zubehör. Ich durfte ein Exemplar vorab testen und berichte, ob sich die Anschaffung lohnt.

Walkabout Mini Golf VR-Putter kommt in einem Stück

Der offizielle VR-Putter zu Walkabout Mini Golf von HelloReal ist sehr solide verarbeitet. Die Einzelteile sind hochwertig, der Putter ist stabil konstruiert und macht einen langlebigen Eindruck. Zusammen mit dem VR-Controller hat er eine Länge von ca. 48,5 cm und wiegt ca. 0,6 kg. Der knapp 22 cm lange Schaft ist mit einer feuchtigkeitsabweisenden Beschichtung überzogen, die auch bei schwitzigen Händen sicheren Halt bietet.

Wer handwerklich zwei linke Hände hat, kann aufatmen: Der Walkabout VR-Putter wird fertig montiert geliefert und ist sofort einsatzbereit. Ihr müsst nur noch den Controller anbringen. Über einen QR-Code auf der beiliegenden Anleitung findet sich ein ausführliches Video, das die einzelnen Schritte erklärt.

Sicherer Halt für den VR-Controller

Der VR-Controller wird zunächst nur in die Aufnahme unten am Griff geschoben. Die passt für die Touch Controller der VR-Brillen Meta Quest und Quest 2 sowie für die Touch Pro Controller der Quest Pro. Damit der Controller sicher hält, werden seine Handgelenkschlaufen durch eine Nut geführt und anschließend mit einem Verriegelungsmechanismus festgezogen.

Ein VR-Controller eingespannt in einem VR-Putter von HelloReal im Walkabout Mini Golf-Design.

Richtig eingespannt, hält der VR-Controller bombenfest. | Bild: HelloReal / MIXED

Einmal befestigt, sitzt alles bombenfest. Der Touch Controller der Quest 2 scheint zwar auch ohne Lock zu halten, aber mehr als leichtes Putten würde ich so nicht empfehlen. Sonst lauft ihr Gefahr, dass der VR-Controller beim Abschlag von der virtuellen Driving Range an der realen Hallenwand landet.

Wer sich den optional erhältlichen Adapter für die Sense-Controller der Playstation VR 2 gönnt, kann die Controller-Halterung dank eines praktischen QuickSwap-Mechanismus schnell und einfach austauschen. Steckt der VR-Controller fest im Putter, wird über eine Hebel-Seil-Konstruktion am Schaft der Griffknopf des VR-Controllers betätigt.

Kalibrieren leicht gemacht

Sind Putter und Controller angeschlossen, geht es auf das virtuelle Grün. Ich habe den Putter passenderweise in Walkabout Mini Golf VR auf der Quest 2 ausprobiert. In den Einstellungen gibt es einen Menüpunkt für optionales Zubehör, der mich schnell und einfach durch die Kalibrierung führt.

Ich muss lediglich die Grifftaste gedrückt halten und den virtuellen Controller so im virtuellen Putter platzieren, dass die Winkel der jeweiligen Griffe übereinstimmen. Ein Druck auf die Trigger-Taste und die Einstellung ist gespeichert.

Mighty Coconut will in Zukunft noch weitere Komforteinstellungen für den Putter anbieten und verspricht freischaltbare In-Game-Cosmetics. Zum Zeitpunkt des Tests war davon allerdings noch nichts zu sehen.

Spielgefühl wie beim echten Minigolf

Unzählige Stunden habe ich mit Walkabout Mini Golf VR verbracht und kämpfe regelmäßig mit meinem Kollegen Ben um die MIXED-Minigolf-Krone auf dem virtuellen Grün. Das beliebte VR-Spiel glänzt dabei seit jeher mit einer hervorragenden Ballphysik. Einziges Problem ist die Haltung der VR-Controller.

Die Limited Edition des VR-Putters von HelloReal im Walkabout-Stil.

Die Limited Edition im Walkabout-Stil ist sehr gut ausbalanciert und sorgt für realistisches Minigolf-Gefühl. | Bild: HelloReal / MIXED

Wer vom echten Minigolf oder Golf kommt, ist eine bestimmte Griffhaltung der Hände gewohnt. Rechtshänder:innen halten den Griff in der Regel beidhändig mit der rechten Hand unterhalb der linken und lassen den Putter in leicht gebeugter Körperhaltung wie ein Pendel schwingen. Das ist mit einem VR-Controller nur schwer nachzuahmen.

Der VR-Putter löst genau dieses Problem und ermöglicht VR-Golfer:innen eine natürliche Körperhaltung. Dadurch wird das Spielgefühl in Walkabout Mini Golf VR noch realistischer. Die Haptik des VR-Putters ist exzellent und kommt in Form, Gewicht und Balance einem echten Putter sehr nahe.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 3,50 € / Monat
logo

Fazit: Satter Preis, hervorragende Qualität

Wer einen hochwertigen VR-Putter mit soliden Bauteilen, schickem Design und einer Passform für verschiedene VR-Controller sucht, ist bei HelloReal gut aufgehoben. Die Griffbeschichtung fühlt sich angenehm an, ist nicht zu weich und nicht zu hart und bietet auch bei schwitzigen Händen sicheren Halt.

Auch das Gewicht ist sehr gut ausbalanciert und erinnert an die Haptik eines echten Putters. Alles in allem wertet der HelloReal Grip-To-Putter VR Club das ohnehin schon sehr gelungene Spielgefühl von Walkabout Mini Golf VR noch einmal auf. Einzig der Preis trübt das Gesamtbild ein wenig.

Wer sich die Limited Edition sichern möchte, muss tief in die Tasche greifen. Stolze 58,99 US-Dollar kostet der VR-Putter im Walkabout-Stil. Wer außerhalb der USA wohnt, muss zudem hohe Versandkosten berappen. Für eine Lieferung nach Deutschland kommen knapp 50 US-Dollar hinzu, zuzüglich Zollgebühren, die sich in meinem Fall auf knapp 16 Euro beliefen.

Hinweis: Es gibt zwar einige günstigere Alternativen, die zwischen 20 und 50 Euro kosten. Allerdings gibt es zu fast jedem VR-Putter auf Amazon Nutzerrezensionen, die die Qualität oder Sicherheit bemängeln.

Update von Tomislav: Grip-To-Putter II ausprobiert

HelloReal war so freundlich, mir zu Testzwecken den Nachfolger des ausverkauften Grip-To-Putter zuzuschicken, der seit Anfang Dezember 2023 ausgeliefert wird.

Ich fragte bei HelloReal nach, was die Unterschiede zwischen GTP und GTP2 sind: Der Griff hat einen neuen Aufdruck und wird in limitierter Auflage hergestellt. Außerdem unterstützt GTP2 nun von Haus aus Quest 3 und PSVR 2.

Auf der Produktseite werden drei Modelle angeboten: eines für Quest, eines für Quest mit "voller" Quest-3-Kompatibilität und eines für PSVR 2 (nur mit rechtem Sense-Controller kompatibel). HelloReal schickte mir die PSVR-2-Halterung zu, also konnte ich auch nur diese Version testen.

Das Zubehör fühlt sich, wie Josef bereits beschrieben hat, stabil und gut verarbeitet an. Da ich Walkabout Minigolf anders als mein Kollege jedoch nicht sehr häufig spiele, möchte ich ergänzen, dass ich zwei Probleme in puncto Nutzerkomfort sehe.

Erstens muss man zwischen jedem Schlag den Controller in die Hand nehmen, um an die richtig Stelle zu navigieren oder einfach nur das Spiel zu bedienen. Zweitens ist das Installieren des Sense-Controllers im Putter recht umständlich. Spiele ich lediglich Walkabout Minigolf auf PSVR 2, dann wird mich das nicht stören. Will ich jedoch etwas anderes spielen, muss ich den Sense-Controller zuerst abmontieren. Auf Dauer würde mich das ständige Auf- und Abmontieren nerven. Die Konfiguration im Spielmenü fand ich ebenfalls etwas erklärungsbedürftig und alles anders als intuitiv.

Ich kann das Zubehör daher nur absoluten Walkabout-Minigolf-Fanatikern empfehlen. Die PSVR-2-Halterung hinterließ zudem Kratzspuren am Controller, weil dessen Plastik so rigide und scharf ist. Ein absolutes No-Go für mich.

Mehr Informationen zum Grip-To-Putter-2 findet ihr auf der offiziellen Produktseite.

Playstation VR 2, PS5 & Sehstärke-Linsen kaufen
Quellen: HelloReal