Ein deutsches Team plant auf der diesjährigen Gamescom einen 1.000 Quadratmeter großen Stand für VR-Arcades aus aller Welt.

Auf der “XR Boulevard” genannten Ausstellungsfläche soll Messebesuchern die große Bandbreite an internationalen VR-Arcade-Angeboten vorgestellt werden. Heim-VR wird dafür vollständig ausgeklammert.

Der Name ist Programm: Der Stand ist einem echten Boulevard nachempfunden und bietet mehrere getrennte Ausstellungsflächen für VR-Arcade-Anbieter. In der Mitte befindet sich ein Marktplatz, ein Infopunkt und eine Bühne mit kleinem Auditorium in Biergarten-Manier.

So in etwa könnte der Arcade-Stand aussehen. BILD: XR Boulevard 

Messebesucher können entlang der einzelnen Arcade-Ausstellungsflächen spazieren und Arcade-Spielern zusehen. Um lange Schlangen zu vermeiden, wollen die Organisatoren ein Reservierungssystem anbieten.

Die Initiative geht von Vertretern der deutschen VR-Arcade-Industrie aus. Das Team setzt sich aus den ehemaligen Gründern und Organisatoren des Indie Arena Booths, den Gründern der VR-Arcade Holocafé und Philip Wogart, dem DACH-Direktor der VR/AR Association zusammen.

Wer Interesse an einem Stand hat, kann auf der offiziellen Internetseite Ausstellungsfläche reservieren. Das Team hilft beim Aufbau des Standes, beim Marketing und kümmert sich um die Infrastruktur.

Titelbild: XR Boulevard

Mehr erfahren über VR-Arcades:


MIXED-Podcast #165: Die Zukunft von Oculus | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.