Das niederländische Studio Vertigo Games (Arizona Sunshine, Skyworld) hat auf der E3 sein bislang größtes VR-Projekt vorgestellt. Wer in den 80er Jahren aufgewachsen ist, dürfte sich in dem neuen Koop-Shooter wohlfühlen.

After The Fall spielt in einem historisch alternativen Los Angeles des Jahres 2005, zwanzig Jahre nach der Apokalypse. Die Menschheit ist gleich doppelt geschlagen: In den 80er Jahren hat eine Designerdroge einen Großteil der Erdbevölkerung in Ungeheuer verwandelt und nun ist auch noch eine neue Eiszeit angebrochen.

After_The_Fall_3

Nach Arizona Sunshine verschlägt es VR-Spieler zur Abwechslung in eisige Gefilde. BILD: Vertigo Games

Im Spiel schließen sich bis zu vier VR-Nutzer zusammen und kämpfen mit teils selbstgebauten Waffen gegen eine breite Palette an Eiskreaturen, darunter große Bosse. Die Entwickler versprechen eine kinoreife Kampagne, actionreiche Gefechte für ein Einzel- oder Mehrspieler und eine große, dynamische Spielwelt, die dauerhaft zum Spielen animieren soll.

v

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: OpenXR, Oculus Half Dome und Fake-Holodecks | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.