Update vom 14. Januar 2018:

Kabetec VR-Brille

Im Rahmen der CES 2018 veröffentlicht Vuzix ein Video mit der Datenbrillen-Alexa im Einsatz. Konzeptionell bereitet der Ansatz noch Kopfzerbrechen, da Sprachassistenten wie Alexa eben darauf optimiert sind, Informationen im Gespräch zu vermitteln – ohne zusätzliche visuelle Informationen. Vuzix’ Alexa-Demo zeigt in der aktuellen Fassung jedenfalls keinen erkennbaren Mehrwert gegenüber der reinen Tonspur der herkömmlichen Lautsprecher-Alexa, für den es sich lohnen würde, eine teure Brille aufzusetzen.

Ursprünglicher Artikel vom 6. Januar 2018: 

CES 2018: Erste Smartphone-Datenbrille mit Amazon Alexa angekündigt

Vuzix unternimmt einen weiteren Anlauf, eine Datenbrille im kommerziellen Markt zu positionieren. Die neue Blade-Brille ist ein erweitertes Smartphone-Display für die Nase und unterstützt Amazons Sprachassistenten Alexa.

Das US-Unternehmen Vuzix gehört zu den Urgesteinen der Datenbrillen-Branche: Seit mehr als 20 Jahre baut es Displays und Kameras in Brillengestelle. Auf der CES 2018 wird ein neues Modell vorgestellt, das den Amazon-Assistenten Alexa unterstützt. Die Rückmeldungen von Alexa werden dem Brillenträger ins Sichtfeld eingeblendet, zum Beispiel ein Kartenausschnitt oder der Spielstand des Lieblingsvereins.

Das Unternehmen beteiligt sich an Amazons Alexa-Programm, das es Drittherstellern erlaubt, die Alexa-Software in ihre eigene Hardware zu integrieren. Amazons Strategie ist klar: Je mehr Menschen geräteunabhängig Alexa nutzen, desto höher fallen di…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Die große VR-Brillenschwemme | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.