Bigscreen: VR-Kino-App jetzt mit Amazon Prime & Co.

Bigscreen: VR-Kino-App jetzt mit Amazon Prime & Co.

Ein Bigscreen-Update bringt Unterstützung für Amazon Prime Video und weitere Streaming-Dienste.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.

Die VR-App Bigscreen ist für gemeinsame Film- und Kinoabende in der Virtual Reality ausgelegt. Nutzer:innen können sich in virtuellen Wohnzimmern und Kinosälen treffen und Blockbuster, 3D-Filme und TV-Inhalte gemeinsam auf einer großen Leinwand schauen. Auch Filmleihe und Desktop-Sharing ist möglich.

Bigscreens Ziel ist, eine umfassende Videomedienplattform zu werden. Seit April 2022 unterstützt die VR-App gemeinsames Youtube-Schauen, mit dem jüngsten Update für Meta Quest und PC-VR kommen weitere Streaming-Dienste hinzu: Amazon Prime Video, Disney+, Twitch und PlutoTV.

Voraussetzungen für gemeinsames Amazon-Schauen

Die Streaming-Dienste werden von einem integrierten und für die VR-Nutzung optimierten In-App-Browser zur Verfügung gestellt, der die volle Funktionalität der Plattformen in VR sicherstellt. Das Feature unterstützt dynamische Beleuchtung, wodurch das von der Leinwand ausgehende Licht realistisch von der Umgebung reflektiert wird und so für echtes Kino-Feeling sorgt.

Die VR-App sorgt in erster Linie dafür, dass die Inhalte in der VR dargestellt und synchronisiert werden. Bigscreen streicht heraus, dass anders als in einem physischen Wohnzimmer, alle Zuschauer:innen ein aktives Abo bei Amazon Prime oder Disney+ benötigen und in die Dienste eingeloggt sein müssen. Inhalte können je nach Region variieren und sind nur in privaten Räumen zugänglich. Fehlt ein Inhalt bei einem der Beteiligten, kann die- oder derjenige nicht mitschauen.

logo
  • checkMIXED.de ohne Werbebanner
  • checkZugriff auf mehr als 9.000 Artikel
  • checkKündigung jederzeit online möglich
ab 2,80 € / Monat
logo

Weitere neue Features in Vorbereitung

Netflix fehlt noch, aber laut Gründer und CEO Darshan Shankar, arbeitet das Team an einem „mächtigen VR-Web-Browser“, der sicherstellen soll, dass Apps und Webseiten korrekt funktionieren. „Wir werden uns das ansehen“, schreibt Shankar bei Twitter.

2023 will Bigscreen weitere Webseiten, Spiele und Streaming-Dienste ausrollen. Für Anfang des Jahres sind ein Freunde-System und Avatare 2.0 geplant, später soll Handtracking-Unterstützung hinzukommen. Das Unternehmen teaserte zudem, dass es an einem „geheimen Projekt“ arbeite. Bigscreen hat also noch einiges in petto.

Mit Werbeeinnahmen bezahlen wir unsere Redakteur:innen.
Mit einem MIXED-Abo kannst Du unsere Seite werbefrei lesen.
Meta Quest 2 bestellen

Alle Informationen zur Meta Quest 2 findet ihr in im verlinkten Test.