Beim Stöbern im App Store stieß ich auf das schon etwas ältere Rätselspiel Euclidean Lands, das ein halbes Jahr nach Erscheinen um einen AR-Modus erweitert wurde. Die Augmented-Reality-Ansicht ermöglicht eine neue Perspektive auf das Spiel und motiviert den Nutzer, sich im Raum zu bewegen.

Das Spiel beginnt mit einem in der Luft schwebenden Kubus, dessen gleichmäßig unterteilte Segmente wie bei Rubiks Würfel gedreht werden können. Das geschieht mit einer einfachen Wischbewegung.

Auf einer der Kacheln steht die eigene Spielfigur, ein Kämpfer mit Schwert, den man nach vorne, zurück oder seitlich über die Kacheln bewegen kann. Das Ziel ist, die feindlichen Kämpfer auf den anderen Kacheln auszuschalten und durch das Ausgangsportal ins nächste Level zu treten.

Um die Spielfigur in die richtige Angriffsposition zu bringen, muss man die Segmente drehen. Später werden die Gebilde größer und die Kampfsituationen komplexer, sodass man wortwörtlich um mehrere Ecken denken muss.

Euclidean_Lands_2

Die beiden Gegner müssen entzweit werden, ansonsten bieten sie keine Angriffsfläche. BILD: Kunabi Brother GmbH

Gehen statt sitzen

Im AR-Modus wird Euclidean Lands zu einem konkreteren und physischen Erlebnis: Statt im Sitzen auf eine abstrakte 2D-Darstellung zu schauen, kann man die geometrischen Gebilde als dreidimensionales Objekt in das eigene Wohnzimmer projizieren und beim Herumgehen jede gewünschte Perspektive einnehmen. Diese Möglichkeit macht das Spiel logisch ein klein wenig einfacher, dafür wird es physisch anspruchsvoller. Schließlich ist man in Bewegung.

Euclidean Lands ist für fünf Euro im App Store erhältlich. Wer den AR-Modus nutzen möchte, braucht ein neueres iPhone oder iPad (siehe Liste kompatibler Geräte). Das Spiel bietet 40 Levels, die in fünf Kapitel unterteilt sind. Entwickelt wurde es im Alleingang vom Architekturstudenten Miro Straka.

Titelbild: Kunabi Brother GmbH

Weitere AR-Spiele:


MIXED-Podcast #155: KI im Alltag, Virtual-Link-Flop und Vive-Cosmos-Preis | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.