2019 jährt sich der Todestag Rembrandt van Rijns zum 350. Mal. Das Amsterdamer Studio CapitolaVR entwickelte eine AR-Erfahrung, die Nutzer in das wohl berühmteste Gemälde des niederländischen Malers eintauchen lässt. Ich habe sie ausprobiert und bin begeistert. 

Das Bild “Die Anatomie des Dr. Tulp” aus dem Jahr 1632 zeigt den titelgebenden Arzt sowie weitere Mitglieder der Amsterdamer Chirurgengilde, die um einen Leichnam gruppiert sind und gespannt den Ausführungen des Doktors lauschen.

Mit der Smartphone-App “Rembrandt Reality” öffnet man per AR-Projektion ein Portal in das Gemälde. Tritt man hindurch, steht man im gleichen Raum wie die Ärzte, kann frei darin herumgehen, die Szene aus der Nähe und aus ungewohnten Perspektiven betrachten. Die reale Umgebung ist komplett ausgeblendet, um die Immersion zu steigern.

Rembrandt_Reality_AR_1


MIXEDCAST #171: Das Carmack-Drama, Stormland und Magic Leak | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.