In den USA entstehen in den nächsten Jahren acht Gaming-Hotels Marke Atari. Sie sollen mit neuester VR- und AR-Technik aufwarten.

Das erste Hotel entsteht in Phoenix, Arizona. Die Bauarbeiten sollen Mitte 2020 beginnen. Weitere Hotels sollen in den US-Städten Las Vegas, Denver, Chicago, Austin, Seattle, San Francisco und San Jose folgen.

In der Pressemitteilung ist von einem “einzigartigen Hotelerlebnis” die Rede, das “vollimmersive Erfahrungen für jede Altersklasse und jeden Gaming-Erfahrungsgrad bietet, einschließlich neuester Virtual und Augmented Reality“.

Welche Technik genau zum Einsatz kommt, ist nicht bekannt. Die Hotels warten außerdem mit Räumen speziell für E-Sport-Ereignisse auf.

Atari stellt lediglich seine Marke zur Verfügung, in die Gestaltung und den Bau der Hotels ist das Unternehmen nicht involviert. Für die Lizenz erhält der Gaming-Pionier einmalig 600.000 US-Dollar und fünf Prozent des späteren Hotelumsatzes. Mehr Informationen zu den Atari-Hotels gibt es auf der offiziellen Internetseite.

Atari Hotels 2

So könnte das Atari-Hotel bei Tag aussehen. BILD: Atari Inc.

Atari-Gründer könnte VR-Technik stellen

Atari arbeitet derzeit an Atari VCS, einer modernen Spielkonsole im Retrolook. Sie soll nach mehreren Verschiebungen im März 2020 erscheinen.

Der Atari-Gründer Nolan Bushnell ist mit seinem Unternehmen Modal VR seit längerem im VR-Bereich aktiv. Das Startup entwickelt Infrastruktur für ortsbasierte VR-Mehrspielererfahrungen auf großen Flächen.

Möglicherweise setzen die Atari-Hotels auf Bushnells Technologie, die mit Oculus Quest und Magic Leap 1 sowohl VR- als auch AR-Geräte unterstützt.

Titelbild: Atari Inc, Quelle: Globe News Wire

Mehr erfahren über VR-Arcades:

steady2

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Radioaktive Daten und VR Auferstehung | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.